Formel 1

Kimi Räikkönen (Alfa Romeo-Sauber): «Das rächt sich»

Von - 31.03.2019 13:11

​Der Finne Kimi Räikkönen glaubt, dass er im Qualifying zum Grand Prix von Bahrain alles aus dem Wagen holen konnte: «Aber verlieren überall ein wenig Zeit.» Auf Rang 5 fehlten nur drei Zehntelsekunden.

Kimi Räikkönen glaubt: Mehr als die neuntschnellste Zeit im Qualifying zum Bahrain-GP lag nicht drin. «Ich glaube, wir haben so gut wie alles aus dem Wagen geholt. Aber ich bin nicht zufrieden. Es mangelt an Grip, auch wenn sich das Auto an sich nicht schlecht anfühlt.» Die Abstände im Mittelfeld sind extrem: Kimi schaffte es als Zehnter mit Ach und Krach unter die Top-Ten und ins dritte Quali-Segment, eine Zehntelsekunde langsamer, und er wäre 13. gewesen, zwei Zehntel schneller, und er wäre Achter gewesen. Im Kampf der besten Zehn fehlten Kimi auf Startplatz 5 von Max Verstappen zweieinhalb Zehntelsekunden.

Räikkönen weiter: «Wegen des Wasserlecks am Freitag fehlen mir Erfahrungen aus den Dauerläufen, das wird sich im Rennen rächen. Wie ich höre, wird der Wind zum Grand Prix hin auffrischen, das macht unsere Aufgabe noch schwieriger.»

Alfa Romeo-Sauber-Teamchef Fred Vasseur: «Das ist für uns kein einfaches Wochenende. Wir haben das komplette zweite Training verloren. Daher haben wir zu wenige Daten aus Dauerläufen, aber auch die Vorbereitung aufs Abschlusstraining hat gelitten. Gut ist, dass sich beide Piloten mit dem Wagen wohlfühlen. Auch wenn Antonio Giovinazzi nur von Rang 16 losfahren kann, muss unser Ziel darin bestehen, mit beiden Autos in die Top-Ten zu fahren.»

Nach dem Qualifying wurde Kimi Räikkönen ein Rang geschenkt: Die Strafversetzung von Romain Grosjean (wegen Behinderung von Lando Norris drei Ränge zurück) bedeutet, dass der Finne vom achten Startplatz losfahren kann.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2019 Monte Carlo - Scuderia Ferrari Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

Streetwise - Das Automagazin

Mo. 27.05., 15:10, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Mo. 27.05., 15:15, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Mo. 27.05., 15:15, Sky Sport 1


High Octane

Mo. 27.05., 16:00, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

Mo. 27.05., 16:00, Anixe HD


car port

Mo. 27.05., 16:15, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Mo. 27.05., 16:30, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Mo. 27.05., 16:30, Sky Sport 1


Porsche Carrera Cup Deutschland 2019

Mo. 27.05., 18:30, ORF Sport+


Super Cars

Mo. 27.05., 18:35, Motorvision TV


Zum TV Programm
62