Formel 1

F1-Champion Lewis Hamilton: «Dad ist der Grösste»

Von - 07.06.2019 14:52

Mercedes-Star Lewis Hamilton erzählte in Montreal von seinem Verhältnis zu seinem Vater Anthony und seiner Weihnachtsfeier mit der ganzen Familie. Der fünffache Weltmeister betont auch: «Gesundheit ist alles.»

Dass Lewis Hamiltons Verhältnis zu seinem Vater Anthony nicht immer gut war, ist kein Geheimnis. Der Mercedes-Star wurde zunächst von Hamilton Senior gemanagt. Doch das führte zu Reibereien und schliesslich zur Trennung der geschäftlichen Beziehungen, die Anthony das Herz brach, wie dieser im Rahmen von Lewis Hamiltons Auftritt bei David Lettermans Netflix-Show «My Next Guest Needs No Introduction» gestand.

Doch mittlerweile pflegen Sohn und Vater wieder eine gute Beziehung, wie Hamilton in Montreal bestätigte: «Die Beziehung ist fantastisch, leider war sie das nicht immer, aber das kommt in Familien nun einmal vor. Im vergangenen Jahr habe ich zum ersten Mal seit Jahren wieder Weihnachten mit der ganzen Familie gefeiert. Meine Mutter war da, meine Stiefmutter und mein Vater, genauso wie meine Schwestern und mein Bruder – wir sind als Familie und auch als Sohn und Vater über die Jahre zusammengewachsen.»

Der Silberpfeil-Star, der sich auch noch gut an die letzte Geburtstagsfeier seines Dads erinnert – «Wir feierten in London bis in die Morgenstunden und es war einfach super» – sinnierte: «Manchmal braucht es einfach ein bisschen Abstand, damit die Leute für sich selbst reifen und dann in die Beziehungen zurückkehren können.»

«Aber klar, je älter du wirst, desto klarer wird dir auch, wie wertvoll die gemeinsame Zeit ist. Ich habe Freunde, die ihre Väter bereits verloren haben, und solche, die seit 25 oder 30 Jahren nicht mehr mit ihrem Vater sprechen. Ich will nicht, dass es jemals dazu kommt. Ich denke, mein Dad ist der Grösste und ich bewundere ihn und möchte ihn natürlich noch lange um mich haben. Deshalb treibe ich ihn auch beim Fitnesstraining an, damit er fit bleibt. Denn Gesundheit ist das Wichtigste», fügte Hamilton an.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Do. 17.10., 23:25, Eurosport
Superbike
Do. 17.10., 23:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 17.10., 23:40, Motorvision TV
On Tour
Do. 17.10., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 18.10., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Fr. 18.10., 00:05, Motorvision TV
Bike
Fr. 18.10., 00:10, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Fr. 18.10., 00:10, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 18.10., 01:00, ORF Sport+
Formel 1
Fr. 18.10., 02:30, SPORT1+
SPORT1 News
zum TV-Programm