Formel 1

Mika Häkkinen über Max Verstappen: «Hart, aber fair»

Von - 05.07.2019 13:29

Nicht nur die niederländischen Fans feiern Max Verstappen für seinen starken Auftritt auf dem Red Bull Ring. Auch GP-Veteran Mika Häkkinen ist voll des Lobes für den 21-jährigen GP-Sieger von Spielberg.

Max Verstappen bescherte seinem Team und seinen Fans in Österreich ein Wechselbad der Gefühle. Nachdem er den Vorteil der ersten Startreihe durch ein schlechtes Wegkommen nicht hatte nutzen können und bis auf die siebte Position zurückgefallen war, zeigte der ehrgeizige Niederländer eine spannende Aufholjagd, die er mit einem rundenlangen Duell und einem bestimmten Überholmanöver an Charles Leclerc krönte, womit er sich den Sieg sicherte.

Nach dem Fallen der Zielflagge wurde zwar noch lange über den entscheidenden Positionswechsel und die Berührung der beiden Renner, die sich dabei ereignete, diskutiert, am Ende kamen die Regelhüter aber zum Schluss, auf eine Strafe zu verzichten. Zu Recht, findet auch Mika Häkkinen. In seiner Kolumne für den Wettanbieter Unibet schreibt er: «Das war ein gutes Beispiel für hartes, aber faires Überholen.»

«Ich verstehe, warum Leclerc versuchte, auf der Aussenbahn zu bleiben, aber man kann nicht die Auslaufzone zum Überholen nutzen. Es war gutes Racing und Max hat sich diesen Sieg verdient», stellte der zweifache Weltmeister klar. «Es war ein grosses Vergnügen, ihm bei der Arbeit zuzusehen.»

«Speziell nachdem ihm die Antistall-Software einen schlechten Start beschert hatte», lobt der 50-jährige Finne. «Er sagte hinterher, dass er da schon dachte, dass das Rennen gelaufen sei, aber dann zeigte er eine der besten Aufholjagden der letzten Jahre.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2019 Hockenheim - Scuderia Toro Rosso Preview mit Daniil Kvyat

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mi. 24.07., 05:05, Motorvision TV


car port

Mi. 24.07., 05:15, Hamburg 1


Café Puls mit PULS 4 News

Mi. 24.07., 05:30, Puls 4


Café Puls mit Puls 4 News

Mi. 24.07., 06:00, Pro Sieben


Café Puls mit Puls 4 News

Mi. 24.07., 06:00, Sat.1


Nordschleife

Mi. 24.07., 07:30, Motorvision TV


Rallye

Mi. 24.07., 08:30, Eurosport


High Octane

Mi. 24.07., 08:50, Motorvision TV


Super Cars

Mi. 24.07., 10:40, Motorvision TV


ERC All Access

Mi. 24.07., 11:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
408