Formel 1

Michael Schumacher: Reaktionen der Sport-Kollegen

Von - 16.06.2014 20:49

Es war die Nachricht des Tages: Michael Schumacher ist wach und wurde in eine Reha-Klinik verlegt. Kollegen und Stars aus verschiedenen Sportarten brachten ihre Freude via Twitter zum Ausdruck.

Nach fast sechs Monaten konnte Michael Schumacher endlich die Universitätsklinik in Grenoble verlassen. Wie sein Management am Montag bekanntgab, wurde der 45-Jährige in eine Reha-Einrichtung verlegt, «um seine lange Phase der Rehabilitation fortzusetzen.» Nach Informationen von RTL ist Michael Schumacher in der Universitätsklinik Centre Hospitalier Universitaire Vaudois (CHUV) in Lausanne, etwa 30 Kilometer vom Wohnort der Familie Schumacher entfernt.

«Dass Michael Schumacher das Spital verlassen kann, ist eine tolle Nachricht», sagte der MercedesF1-Aufsichtsratvorsitzende Niki Lauda zu FOCUS Online. «Ich freue mich wirklich wahnsinnig für Michael. Ich wünsche ihm, dass er jetzt weiter macht.» Er bat aber auch darum, dass man Schumacher in der Reha jetzt nicht störe. «Auch ich werde ihn vorerst nicht sehen. Wir müssen ihn in Ruhe lassen.»

RTL-Reporter Kai Ebel freute sich, es sei eine «unglaubliche Nachricht» und sprach von «großer Erleichterung». Er sei «völlig euphorisch und berührt», wird Ebel zitiert «Wir warten sei einem halben Jahr auf gute Nachrichten. Und jetzt sind sie da. Ich bete zu Gott, dass Schumacher wieder der Alte wird.» Jetzt müsse er «schnell auf die Beine kommen».

Schumacher-Freund Lukas Podolski schrieb auf seiner Facebook-Seite «Was für eine gute Nachricht! Schumi wach! Hab es gerade gehört und bin einfach glücklich! Alles Gute für dich und deine Familie mein Freund!»

Fernando Alonso twitterte: «Ein guter Start in die Woche mit den Neuigkeiten über Michael. So glücklich darüber, dass sich das in eine gute Richtung entwickelt.»

Boxer Felix Sturm: «Beste Nachricht des Tage, der Woche, des Monats, des Jahres!»

Fußball-Nationalspieler Jérome Boateng: «Großartige Nachricht! Werde schnell gesund!»

Nico Hülkenberg: «Großartig, von Michael zu hören – das ist ein Schritt in die richtige Richtung! Wirklich gut & glücklich, das zu hören!!!»

Timo Glock: «Kämpfe weiter, mein Freund Michael!!!»

McLaren: «Ermutigende Neuigkeiten: Michael Schumacher liegt nicht mehr im Koma und hat die Klinik in Grenoble verlassen.»

Jenson Button: «Stark, solch positive Neuigkeiten über Michaels Gesundheitszustand zu hören.»

Sauber: «Glücklich zu hören, dass Michael die Klinik verlassen konnte. Wünschen ihm das Beste für seine weitere Genesung.»

Heikki Kovalainen: «Großartig zu hören, dass Schumacher nicht mehr im Koma liegt und das Krankenhaus verlassen hat, um die Rehabilitation zu beginnen.»

Ex-Formel-1-Pilot Giancarlo Fisichella: «Großartige Neuigkeiten ...Schumi ist aus dem Koma! We hoffen bald auf positive Nachrichten.»

Ex-Fußball-Nationalspieler Mario Basler: «Schumi! Schumi! Schumi! Ist das geil, Junge! Gigantisch gut! Du bist ein Teufelskerl!»

Mercedes: «Wir hätten uns keinen besseren Start in die Woche wünschen können.»

Giedo van der Garde: Michael Schumacher nicht mehr im Koma und hat das Krankenhaus verlassen! Was für großartige Neuigkeiten! Ich wünsche ihm eine schnelle Gesesung...»

Caterham: «Exzellente Neuigkeiten über Schumi diesen morgen. Kämpfe weiter, Champion!»

Force India: «Zuerst einmal, großartig die positiven Nachrichten über Michael Schumacher zu hören, dass er nicht länger im Koma ist.»

Nick Heidfeld: «Michael aus dem Koma. So happy.»

Ex-Formel-1-Pilot Karun Chandhok: «Fantastische Neuigkeiten, dass Michael Schumacher aus dem Koma aufgewacht ist! Es ist schon lange her, seit es etwas Neues gab...»

Lotus: «Es ist großartig, positive und gute Neuigkeiten über Michael Schumachers Zustand zu hören. Von uns allen: Kämpfe weiter, Michael.»

Ferrari: «Nachrichten, die uns Hoffnung geben.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Michael Schumacher mit seinem guten Freund Lukas Podolski © LAT Michael Schumacher mit seinem guten Freund Lukas Podolski
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Mi. 16.10., 21:55, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 16.10., 22:00, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 16.10., 22:15, ORF Sport+
Porsche Carrera Cup Deutschland 2019
Mi. 16.10., 22:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Japan
Mi. 16.10., 22:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Japan
Mi. 16.10., 22:45, ORF Sport+
Porsche Sprint Challenge Central Europe
Mi. 16.10., 22:55, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 16.10., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 16.10., 23:25, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 17.10., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
zum TV-Programm