Formel E

Aus für Engel: Mortara fährt weiter für Venturi

Von - 11.09.2018 11:08

Edoardo Mortara wird auch in der kommenden Saison für Venturi in der Formel E fahren. Sein neuer Teamkollege ist bekanntlich Felipe Massa. Bedeutet: Maro Engel verliert sein Cockpit.

Venturi wird 2018/19 in der Formel E mit Felipe Massa und Edoardo Mortara an den Start gehen. Das Rennstall bestätigte am Dienstag offiziell, dass Mortara dem Team erhalten bleibt. Massas Verpflichtung ist schon länger bekannt.

«Ich freue mich, das Venturi-Team wieder in der Formel E zu repräsentieren. Als Teil des Teams habe ich einen starken Erfolgswillen gespürt und das Potenzial in Venturi genossen. Ich bin serh stolz, an der Seite von Felipe Massa anzutreten, einem der erfahrensten und schnellsten Fahrer auf der Welt», sagte Mortara.

Der Italo-Schweizer hatte in der vergangenen Saison sein Debüt in der Elektroserie gefeiert. Mit 29 Punkten wurde er am Ende 13., zwei Punkte hinter seinem Teamkollegen Maro Engel. Für den Deutschen ist bei Venturi kein Platz mehr.

Mortara fuhr in der vergangenen Saison parallel in der DTM, verpasste deshalb zum Beispiel das Saisonfinale in New York. Da Mercedes nach dieser Saison aus der Tourenwagenserie aussteigt, kann er sich komplett auf die Formel E fokussieren.

Teamchefin Susie Wolff: «Die Entscheidung, unsere Reise mit Edoardo fortzusetzen, haben wir nach gründlicher Überlegung getroffen. Wir sind davon überzeugt, dass er und Felipe Massa eine starke Fahrerpaarung bilden werden. Wir wissen, dass Edoardo andere Optionen hatte, weshalb wir uns freuen, dass er sich Venturi verpflichtet hat und sich auf die Formel E konzentriert. Seine Erfahrung ist ein wichtiger Mehrwert für das Team.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel E

Formel E 2018 - Die Audi Sport ABT Schaeffler Story

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Wayne Rainey und Misano: 25 Jahre danach

Vor 25 Jahren erlebte der dreifache 500-ccm-Weltmeister Wayne Rainey in Misano seinen verhängnisvollen Unfall. Der Yamaha-Star stürzte als 500-ccm-WM-Leader und sitzt seither im Rollstuhl.

» weiterlesen

 

tv programm

FIM Supermoto European Championship

Mo. 24.09., 16:50, Motors TV


NASCAR

Mo. 24.09., 17:05, Motors TV


Motorrad

Mo. 24.09., 17:20, Eurosport


Irish Rallying

Mo. 24.09., 17:30, Motors TV


SPORT1 News

Mo. 24.09., 17:30, SPORT1+


FIA World Rally Championship

Mo. 24.09., 18:00, Motors TV


PS - Porsche Carrera Cup

Mo. 24.09., 18:30, N-TV


SPORT1 News

Mo. 24.09., 18:30, SPORT1+


Motorsport - ADAC TCR Germany

Mo. 24.09., 18:35, SPORT1+


Motorsport - Porsche GT Magazin

Mo. 24.09., 18:55, SPORT1+


Zum TV Programm
30