Formel E

Formel E: Felipe Nasr übernimmt für Max Günther

Von - 14.02.2019 08:58

Dass Max Günther sein Stammcockpit bei Dragon abgeben muss, stand schon länger fest. Nun ist auch sein Nachfolger fix: Ex-F1-Fahrer Felipe Nasr übernimmt.

Der Ersatz für Maximilian Günther steht offiziell fest: Felipe Nasr wird wie erwartet am Wochenende in Mexiko das Cockpit bei Dragon übernehmen. Das gab das Team bekannt.

«Die Serie war schon eine Weile auf meinem Radar und ich denke, dass dies eine bemerkenswerte Gelegenheit ist. Die Serie hat seit ihrem Start große Schritte gemacht», sagte der frühere Formel-1-Fahrer.

Für Nasr, der 2015 und 2016 im Sauber 29 Punkte in der Königsklasse holte, wird es das Debüt in der Elektroserie. Der Teamkollege des 26-Jährigen ist Jose Maria Lopez. «Ich glaube, dass wir zwischen Max, Felipe und Jose eines der stärksten Line-Ups in der Startaufstellung haben», sagte Teambesitzer Jay Penske

Der Deutsche Günther war bekanntlich ins zweite Glied zurückgetreten. Der 21-Jährige hatte sein Cockpit nach drei Rennen abgegeben und fungiert als Test- und Ersatzfahrer.

Günther wird zu einem späteren Zeitpunkt ans Steuer zurückkehren und noch mindestens ein weiteres Rennen absolvieren, möglicherweise beim Rennen in Rom am 13. April. Denn der Lauf kollidiert mit dem IMSA-Rennen in Long Beach. Dort will Nasr als Titelverteidiger an den Start gehen.


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel E

Formel E 2019 Nissan - 20 Fragen an Sébastien Buemi

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mo. 18.03., 15:55, Motorvision TV


car port

Mo. 18.03., 16:15, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Australien

Mo. 18.03., 16:30, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Australien

Mo. 18.03., 16:30, Sky Sport 1


Go! Das Motormagazin WH

Mo. 18.03., 17:30, Sat.1


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 18.03., 17:40, Motorvision TV


Servus Sport aktuell

Mo. 18.03., 19:15, ServusTV Österreich


Formel 1: Großer Preis von Australien

Mo. 18.03., 19:30, Sky Sport 2


Monster Jam Championship Series

Mo. 18.03., 20:55, Motorvision TV


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 18.03., 21:15, ServusTV Österreich


Zum TV Programm
21