Grasbahn

Lüdinghausen: Bernd Diener gewinnt den ADAC-Goldhelm

Von - 25.05.2017 23:08

Bernd Diener siegte in Lüdinghausen und eroberte sich den Goldhelm des ADAC. Auf Platz 2 landete der Niederländer Romano Hummel vor dem Tschechen Martin Malek.

Das 78. Grasbahnrennen des AMSC Lüdinghausen auf dem Westfalenring stand mal wieder in Konkurrenz zum Langbahn-GP in Herxheim. Das bedeutete, dass die Langbahn-Elite in Herxheim fuhr, auch mit dem eigentlich für Lüdinghausen angekündigten Jörg Tebbe.

Trotz des abgespeckten Fahrerfeldes waren auf dem bestens präparierten Westfalenring spannende Rennen zu sehen. Der Modus war seltsam und für die durch allerlei kühle Getränke berauschten Zuschauer nicht unbedingt immer durchschaubar.

Für die Qualifikation zum Finale wurden aus den vier Vorläufen die besten drei Ergebnisse gewertet. Die Finalteilnehmer erhielten die dort erzielten Punkte hinzu gerechnet.

Alt und jung kämpften letztlich um den Gesamtsieg und damit um den wertvollen Goldhelm des ADAC. Der 18-jährige Niederländer Romano Hummel kam mit der schnellen 1000-m-Bahn sehr gut zurecht und führte nach Abzug des schlechteren Laufergebnisses vor dem Finale mit einem Punkt vor Oldie Bernd Diener.

Im Finale musste der fast 40 Jahre ältere Diener also vor Hummel ins Ziel kommen. Und so kam es dann auch.

Der Brite Paul Cooper gewann, dahinter entbrannte ein Kampf zwischen Hummel und Diener um Platz 2. «Ich hatte einen schlechten Start», sagte der Gengenbacher nach der Siegerehrung, «aber ich wusste, dass ich Hummel hinter mir lassen musste und habe auf einen Fehler gewartet, der kam dann auch.»

So konnte Bernd Diener am Ende den Goldhelm in Empfang nehmen und freute sich darüber sehr. «Es war heute so schwierig für mich», bekannte Diener später, «im freien Training habe ich meinen besten Motor verheizt und im Pflichttraining ist mir der Zahnriemen kaputt gegangen. Da bin ich dann wieder auf das andere Motorrad gewechselt. Aber zuletzt hat es doch noch gereicht.»

Für einen anderen Konkurrenten empfand Diener große Empathie. «Der Hülse tut mir wirklich leid», sagte der Oldie zum Abschneiden von Lokalmatador Christian Hülshorst, «Entweder er fällt aus oder vom Motorrad herunter, er hat hier vor eigenem Publikum immer Pech. Wenn ich nicht mehr fahre, komme ich hier her und werden ihn unterstützen.»

Ergebnisse Grasbahnrennen Lüdinghausen/D:

Solo: 1. Bernd Diener (D), 22 Punkte. 2. Romano Hummel (NL), 22. 3. Martin Malek (CZ), 20. 4. Paul Cooper (GB), 18. 5. Andrew Appleton (GB), 17. 6. Marcel Dachs (D), 12. 7. Christian Hülshorst (D), 12. 8. Dave Meijerink (NL), 11. 9. Callum Walker (GB), 9. 10. Mark Beishuizen (NL), 8. 11. Manfred Knappe (D), 7. 12. Lars Zandvliet (NL), 5. 13. Henry van der Steen (NL), 4. 14. Jens Benneker (D), 3.

Gespanne: 1. Markus Venus/Markus Heiß (D), 20 Punkte. 2. Mitch Godden/Paul Smith (GB), 16. 3. Kevin Hübsch/Michael Burger (D), 10. 4. Shaun Harvey/Danny Hogg (GB), 10. 5. Christophe Grenier/Vincent Bertoneche (F), 9. 6. Wilfred Detz/Stephan Velthuis (NL), 6. 7. Aaron Vale/Stephen Vale (GB), 2. 8. Florian Kreuzmayr/Nicole Balz (D), 2.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Langbahn-WM

Langbahn-WM 2019 - Imagefilm Martin Smolinski

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vettel, Ferrari, FIA: Formel 1 in der Zwangsjacke

​Die Formel 1 erstickt am eigenen Reglement: Es war klar, dass der Autoverband FIA die Fünfsekundenstrafe für Sebastian Vettel in Kanada nicht kippen würde. Die Regelhüter wären unglaubwürdig geworden.

» weiterlesen

 

tv programm

Anixe Motor-Magazin

Do. 27.06., 13:25, Anixe HD


Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 27.06., 13:30, Eurosport 2


Top Speed Classic

Do. 27.06., 13:45, Motorvision TV


Tourenwagen: Weltcup

Do. 27.06., 14:30, Eurosport 2


LIVE FIA Pressekonferenz Formel 1 Spielberg - Fahrer

Do. 27.06., 15:00, ORF Sport+


High Octane

Do. 27.06., 16:00, Motorvision TV


Motorsport

Do. 27.06., 16:30, Eurosport


Formel 1: Großer Preis von Frankreich

Do. 27.06., 17:30, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Frankreich

Do. 27.06., 17:30, Sky Sport HD


Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 27.06., 18:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
29