Grasbahn

Venus/Heiß mit maximaler Hilfe zum Maximumsieg

Von - 28.08.2017 18:45

Markus Venus/Markus Heiß gewannen die Seitenwagen-Konkurrenz beim Grasbahnrennen in Berghaupten. Fast hätten die Pfarrkirchener nicht mitfahren können, denn ihr Transporter machte auf der Autobahn schlapp.

Auf dem Weg vom heimischen Pfarrkirchen nach Berghaupten machte der Transporter von Markus Venus plötzlich verdächtige Geräusche. Auf der Höhe von Pforzheim war dann Ende und guter Rat teuer, wie es weitergehen sollte. «Ich wusste, dass Marco Hundsrucker mit den Motorrädern von Stephan Katt von Mühldorf nach Berghaupten unterwegs war, da habe ich ihn angerufen und gefragt, ob er uns und unser Gespann unterwegs aufnehmen könnte», berichtete Markus Venus später.

Mit viel Einfallsreichtum und gutem Willen klappte das dann auch, nachdem das Team Venus ihr Gespann in kleinere Einheiten zerlegt hatte. So ging es dann im vollgestopften Transporter Hundsruckers gen Berghaupten. Venus: «Dem Marco sei noch mal tausend Dank gesagt, dass er das irgendwie hinbekommen hat und auch Dank an Markus Eibl, der meinen kaputten Van abgeschleppt hat.»

Die gut 4000 Zuschauer am Berghauptener Waldsee hatten von der ganzen Vorgeschichte natürlich nichts mitbekommen. Sie sahen bei trockenen, sonnigen Bedingungen die Läufe der Internationalen Seitenwagenklasse im Rahmenprogramm des Langbahn-Challenge und freuten sich mit den Maximumsiegern Markus Venus und Markus Heiß.

«Zweimal bin ich super gestartet, aber den dritten habe ich verhauen», gab Venus zu, «doch ausgangs der Startkurve waren wir dann wieder vorne.» Fast durchweg schwächere Starts zu beklagen hatten die Vize-Europameister, Markus Brandhofer/Tim Scheunemann. Aber das Team vom AMC Haunstetten kämpfte sich in ihrem ersten und dritten Heat noch auf Rang 2 vor.

Ihren zweiten Lauf beendeten die Bayern allerdings nur auf Position 3. Dieser Punkt fehlte am Ende, denn Altmeister Karl Keil und sein junger Beifahrer David Kersten hatten zuletzt wie Brandhofer/Scheunemann zehn Punkte auf ihrem Konto. Aber die Hessen gewannen ihren letzten Lauf vor dem Team Brandhofer und waren damit Gesamt-Zweite.

Die Plätze 4 bis 8 muteten wie eine Club-Meisterschaft des MSC Berghaupten an. Vierte wurden Manuel Maier/Melanie Schrempp, vor Achim San Millan/Michael Zapf, Kevin Hübsch/Michael Burger, Raphael San Millan/Benedikt Zapf und Roman Löffler/Patrick Fischer.

Ergebnisse Seitenwagen Grasbahnrennen Berghaupten/D:

1. Markus Venus/Markus Heiß (D), 15 Punkte. 2. Karl Keil/David Kersten (D), 10. 3. Markus Brandhofer/Tim Scheunemann (D), 10. 4. Manuel Maier/Melanie Schrempp (D), 8. 5. Achim San Millan/Michael Zapf (D), 5. 6. Kevin Hübsch/Michael Burger (D), 5. 7. Raphael San Millan/Benedikt Zapf (D), 4. 8. Roman Löffler/Patrick Fischer (D), 2.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Langbahn-WM

Langbahn-WM 2019 - Imagefilm Martin Smolinski

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Anixe Motor-Magazin

Fr. 23.08., 12:15, Anixe HD


Formel 1

Fr. 23.08., 12:15, ORF Sport+


Mission Mobility

Fr. 23.08., 12:20, Motorvision TV


SPORT1 News

Fr. 23.08., 12:50, SPORT1+


Top Speed Classic

Fr. 23.08., 13:45, Motorvision TV


SPORT1 News

Fr. 23.08., 14:20, SPORT1+


Porsche Carrera Cup Deutschland 2019

Fr. 23.08., 14:30, ORF Sport+


High Octane

Fr. 23.08., 16:00, Motorvision TV


Mega Shippers - Die Cargo-Profis

Fr. 23.08., 16:05, N24


car port

Fr. 23.08., 16:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
38