Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 07.12.16 09:18:31
SPEEDWEEK Deutschland

Grasbahn

Private Initiative ermöglicht B-Gespann Masters 2016

Von - 23.01.2016 13:02

Ein private Initiative um Maik Mennesclou, Juliane Schwarz, Matthias Montillon und Mario Siebert will zeigen, dass auch die B-Gespanne tollen Sport bieten können. Sie haben das B-Gespann Masters 2016 erdacht.

«Wir haben schon vor einem Jahr über das Projekt nachgedacht, wie wir den B-Gespannen mehr Möglichkeiten bieten könnten Rennen zu fahren und wie wir wieder größere Gespannfelder bekommen könnten», sagt der Herxheimer Maik Mennesclou (40), «die Veranstalter haben immer geklagt, es gäbe zu wenig B-Gespanne, das stimmt aber nicht.»

Jetzt überraschte die private Initiative mit Mennesclou und Juliane Schwarz vom MSC Melsungen, Matthias Montillon, der für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist und Berater Mario «Locke» Siebert die Szene mit einem fertigen Konzept für eine Masterserie über vier Rennen.

«Wir wollten auf Sand- und Grasbahnen sowie auf Speedwaybahnen fahren, das ist uns gelungen», so Mennesclou. Die Veranstalter sind der MSC Schwarme (24. April), der MSC Diedenbergen (4./5. Juni), der MSC Angenrod (23./24. Juli) und zuletzt der Melsungen am 6./7. August. Die Serie kostet die Teams in diesem Jahr kein Nenngeld, Preisgelder und Mastertrophäen werden aber vergeben.

«Der DMSB hat die B-Gespann Masters als Zusatzprogramm bereits genehmigt, die Veranstalter sind die Initiatoren», freut sich Maik Mennesclou, «der Bahnpokal für Gespanne bleibt wie bisher bestehen.»

Das Feld aus 16-B-Gespannen steht bereits fest, darunter mit Nicole Standke/Verena Schmidt und Natasha Bartlett/Ciara Southgate zwei reine Frauenteams. Die Bahnpokalsieger 2015, Janina Würterle und Julia Starke, fehlen derzeit noch im Aufgebot. «Wir haben noch nichts entschieden», sagt Julia Starke, «denn Janina ist derzeit im Studienstress.»

Fahrerfeld B-Masters:

1. Udo Poppe/Martin Weick (MSC Melsungen)
2. Oswald Bischoff/Mario Siebert (MSC Angenrod)
3. Patrick Hermanns/Patrick Herbst (MSC Wagenfeld)
4. André Schönig/Tim Schönig (MSC Nordhastedt)
5. Jens Voss/Jenny Plehn (MSC Scheessel)
6. Team Rösler
7. Kevin Hübsch/Michael Burger (MSC Berghaupten)
8. Sven Fischer/Nadin Pierick (AMSC Lüdinghausen)
9. Ole Möller/Lars Schliter (MSC Nordhastedt)
10. Raphael San Millan/Benedikt Zapf (MSC Berghaupten)
11. Marco Wessel/Timo Wessel (MSC Schwarme)
12. Uwe Schreiner/Bernd Schreiner (MSC Berghaupten)
13. Manuel Meier/Lydia Neuendorf (MSC Berghaupten)
14. Nicole Standke/Verena Schmidt (MSC Nordhastedt)
15. Maik Teutenberg/Benjamin Klaus (AMSC Lüdinghausen)
16. Natasha Bartlett/Ciara Southgate (MSC Bad Hersfeld)
17. Reserve 1
18. Reserve 2

Masterrennen 2016:

1. Schwarme: 24. April
2. Diedenbergen: 4./5. Juni
3. Angenrod: 23./24. Juli
4. Melsungen: 6./7. August

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht

video

Langbahn-GP

Langbahn-GP 2016 Vechta - Saison-Finale Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

RC Racing Season 10

Di. 06.12., 19:30, Motors TV


Auto Mundial

Di. 06.12., 19:55, Motors TV


Improved Production Australian National Championship

Di. 06.12., 20:20, Motors TV


Ferrari Challenge Europe

Di. 06.12., 20:50, Motors TV


Ferrari Challenge Europe

Di. 06.12., 22:05, Motors TV


FIA World Rallycross Championship

Di. 06.12., 22:15, ORF Sport+


Ferrari Finali Mondiali, Daytona

Di. 06.12., 23:25, Motors TV


Danish Motorsport

Mi. 07.12., 00:15, Motors TV


International GT Open Series Best Of

Mi. 07.12., 01:05, Motors TV


Rallye

Mi. 07.12., 03:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
46,8736