Grasbahn-EM

Vierter British-Masters-Titel für James Shanes (Jawa)

Von - 15.08.2019 12:41

Seine vierte englische Meisterschaft auf der Grasbahn feierte jetzt Jawa-Pilot James Shanes in Frittenden (GB). Am Samstag will der 22-Jährige in Bad Hersfeld wieder Grasbahn-Europameister werden.

Die British Masters in Frittenden in der Grafschaft Kent waren am letzten Wochenende sehr stark besetzt. Gleich acht Teilnehmer des EM-Finales in Bad Hersfeld an diesem Samstag (17. August) waren zum Kampf um die britische Meisterschaft angetreten: Vorjahrsmeister Zach Wajknecht, der dreifache Masters-Sieger und GP-Fahrer James Shanes, dazu mit Andrew Appleton und Chris Harris weitere aktuelle WM-Piloten, sowie Paul Cooper, Paul Hurry, Tom Perry und James Wright. Insgesamt waren es 25 Fahrer.

Von Anfang an dominierte James Shanes das Geschehen und gewann seine Vorläufe mit beachtlichem Vorsprung. Auch Paul Hurry, der schon viermal britischer Meister war, zeigte seine gute Form schon im ersten Lauf, als er den aktuellen Titelträger Zach Wajknecht schlug.

Andrew Appleton, der ja in Deutschland für den MSC Melsungen startet, hatte gleich in seinem ersten Lauf Pech, als in eine abgerissene Kette abrupt stoppte. Er musste später aufgeben. Chris Harris kam mit der Bahn überhaupt nicht zurecht und landete am Ende abgeschlagen auf Platz 21.

Im Finale zeigte James Shanes wieder eine großartige Leistung, ließ sich auch von den Attacken Wajknechts nicht beeindrucken und fuhr souverän seinen vierten Masters-Titel nach Hause. Man kann davon ausgehen, dass der kleine Brite den Rekord des unvergessenen Simon Wigg mit fünf Masters in seiner Karriere noch übertreffen wird.

Paul Cooper fuhr im Endlauf schon Platz 2 entgegen, als im ein schleichender Plattfuß am Hinterrad zu schaffen machte und Paul Hurry in der letzten Kurve noch vorbeischlüpfen konnte.

«Ich freue mich für den Jungen, das ist schon ein toller Kerl, auch seine ganze Familie», freute sich Motorenbetreuer und väterlicher Freund Friedhelm Großewächter aus Spenge über den Erfolg seines Schützlings. Für das EM-Finale in Bad Hersfeld am Samstag hat Großewächter zwei Motoren präpariert. «Man muss sehen, wie die Bahn an dem Abend dort ist, es kann da ziemlich nass sein wegen der Nähe der Bahn zur Fulda.»

Ergebnisse British Masters Frittenden (GB):

1. James Shanes (5 Siege), 45 Punkte. 2. Paul Hurry (3), 39. 3. Paul Cooper (1), 37. 4. Zach Wajknecht (1), 36. 5. Edward Kennett (2), 34. 6. Tom Perry (1), 34. 7. James Wright (1), 30. 8. Tony Atkin, 26. 9. Stephen Green, 25. 10. Charley Powell, 24. 11. Andrew Whitaker, 24. 12. Martyn Sturgeon, 23. 13. Daniel Winterton, 19. 14. Callum Walker, 18. 15. Mark Baseby, 16. 16. Stuart Mears, 13. 17. Ryan Ashcroft, 10. 18. Arran Butcher, 8. 19. Andrew Appleton, 8. 20. Tim Nobes, 8. 21. Chris Harris, 7. 22. Ben Ilsley, 7. 23. Liam Ashcroft, 6. 24. Jamie Fenn-Smith, 5. 25. Chris Malone, 5.
Finale: 1. Shanes, 2. Wajknecht, 3. Hurry, 4. Cooper, 5. Perry, 6. Wright, 7. Atkin, 8. Kennett.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Der vierfache British-Masters-Sieger James Shanes umringt von seiner Familie © Copyright-Free Der vierfache British-Masters-Sieger James Shanes umringt von seiner Familie
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Langbahn-WM

Langbahn-WM 2019 - Imagefilm Martin Smolinski

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Offroad Survivors

Mo. 19.08., 19:00, Sky Discovery Channel


Servus Sport aktuell

Mo. 19.08., 19:15, ServusTV Österreich


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

Mo. 19.08., 19:30, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 19.08., 19:30, Eurosport 2


SPORT1 News

Mo. 19.08., 19:55, SPORT1+


SPORT1 News Live

Mo. 19.08., 20:00, Sport1


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 19.08., 20:00, Eurosport 2


Rallye: FIA-Europameisterschaft

Mo. 19.08., 20:30, Eurosport 2


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Mo. 19.08., 20:55, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Ungarn

Mo. 19.08., 21:00, Sky Sport 2


Zum TV Programm
28