Grasbahn-Seitenwagen-EM

Sven Holstein gibt Pfingsten in Stadskanaal Comeback

Von - 16.05.2018 17:09

Sven Holstein steigt wieder ins Gespann. Der Niederländer fährt nach vierjähriger Pause erstmals wieder am Pfingstmontag beim Grasbahnrennen in Stadskanaal. Beifahrerin ist Bonita van Dijk.

Sven Holstein, der 2005 mit 17 Jahren als jüngster Europameister bei den Bahngespannen Geschichte schrieb, hörte 2014 aus privaten und beruflichen Gründen mit dem Sport auf, abgesehen von Abstechern zum Eisspeedway.

Jetzt, mit 29, meldete sich Holstein zurück: «Ich starte beim Internationalen Pfingstrennen in Stadskanaal, meine Beifahrerin wird Bonita van Dijk sein, die früher mit Mark Detz fuhr.» Nach vier Jahren Pause «kribbele» es bei ihm wieder.

«Die Pause war lang, aber ich habe immer eine Lizenz behalten», sagte der in Bunde wohnende Niederländer, «ich wollte schon im vergangenen Jahr zurückkommen, aber jetzt ist es so auch gut.»

Es fehlte Sven Holstein letztlich ein Gespann. Die Gelegenheit eines zu erwerben, bot sich jetzt, da Arnold Bruins aus privaten Gründen aufhören muss. «Die Gelegenheit war günstig, da mussten wir zupacken.»

Nach einem Trainingstag in Vledderveen zeigte sich Holstein zuversichtlich: «Nach ein paar zögerlichen Runden ging es immer besser mit uns. Ich glaube, wir können in Stadskanaal ums Podium mitfahren, auf keinen Fall werden wir als Urlauber herum eiern.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Sven Holstein (hier 2013 noch mit Henk Auwema) meldet sich im Gespann zurück © Hagen Sven Holstein (hier 2013 noch mit Henk Auwema) meldet sich im Gespann zurück
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Langbahn-WM

Langbahn-WM - Martin Smolinski ist Weltmeister 2018

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel E: FIA-Meisterschaft

Mi. 23.01., 15:30, Eurosport 2


High Octane

Mi. 23.01., 15:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 23.01., 18:15, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Mi. 23.01., 19:15, ServusTV Österreich


Formula E Street Racers

Mi. 23.01., 19:30, ORF Sport+


Formula Drift Championship

Mi. 23.01., 19:35, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 23.01., 20:50, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Mi. 23.01., 21:50, Motorvision TV


Autofocus

Mi. 23.01., 21:50, ORF 2


NASCAR Cup Series Pocono 400, Pocono Raceway

Mi. 23.01., 22:40, Motorvision TV


Zum TV Programm
22