ADAC GT4 Germany

MRS mit zwei BMW M4 GT4 in die ADAC GT4 Germany

Von - 09.02.2019 19:18

Das aus dem ADAC GT Masters bekannte Team Molitor-Racing-Systems wird 2019 mit zwei BMW M4 GT4 in der neugeschaffenen ADAC GT4 Germany auflaufen. Eines der beiden Fahrzeuge ist bereits besetzt.

Weiterer Neuzugang für die ADAC GT4 Germany: Molitor-Racing-Systems hat sich entschieden, in der neuen Serie des ADAC anzutreten. Unter der Bezeichnung 'MRS-Besaplast Racing Team' wird die Mannschaft um Iris Dorr und Karsten Molitor weiterhin der Marke BMW treu bleiben und zwei M4 GT4 einsetzen. «Mit sehr großer Vorfreude blicken wir auf unsere neue Herausforderung, die ADAC GT4 Germany. Wir werden mit größtmöglichem Einsatz versuchen, ein Wort bei der Meisterschaftsvergabe mitzureden», blickt Firmengründer und Teamchef Molitor auf die Saison voraus.

Einer der beiden BMW ist sogar bereits komplett besetzt. So werden sich Franjo Kovac und Thomas Tekaat am Steuer des M4 GT4 abwechseln. Beide sind mit einem Klassensieg im M4 GT4 von MRS bei den 24h von Dubai bereits optimal in die Saison 2019 gestartet. Wer das zweite Fahrzeug pilotiert, steht aktuell noch nicht fest.

Mit der Entscheidung zur ADAC GT4 Germany will das Team vor allem jungen Piloten eine interessante Perspektive aufzeigen. So möchte MRS seinem aussichtsreichsten Kandidaten aus der ADAC GT4 Germany einen vom Team organisierten Test mit einem BMW M6 GT3 anbieten. Dieser soll im Anschluss an die Saison stattfinden und dem ausgewählten Piloten die Möglichkeit geben, sich für das ADAC GT Masters zu empfehlen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

IMSA

IMSA 2019 Long Beach - Das Qualifying Re-Live

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

So. 21.04., 12:15, Hamburg 1


ADAC MX Masters - Fürstlich Drehna, Deutschland

So. 21.04., 13:20, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

So. 21.04., 13:45, Motorvision TV


Formula Drift Championship

So. 21.04., 14:35, Motorvision TV


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

So. 21.04., 15:30, Motorvision TV


Formel 1

So. 21.04., 16:15, ORF Sport+


FIA Formel E

So. 21.04., 18:00, ORF Sport+


Sportschau

So. 21.04., 18:05, Das Erste


car port

So. 21.04., 18:45, Hamburg 1


FIA World Rallycross Championship

So. 21.04., 19:00, ORF Sport+


Zum TV Programm
43