IDM

IDM 2018: Schriftliche Reaktion der Offiziellen

Von - 13.09.2017 13:25

Demnächst soll eine Pressmitteilung herausgegeben werden, was im Jahr 2018 so geht bei der IDM. Bisher war man auf die Infos von Dritten angewiesen. Die grobe Richtung der bisherigen Infos stimmt.

Im Rahmen der IDM in Oschersleben hatte es zwischen den Organisatoren, der Arbeitsgruppe Motorrad im Industrieverband Motorrad IVM und zahlreichen Teamchefs der IDM ein informelles Treffen gegeben. Auf Nachfrage bei den Beteiligten vom Orga-Team und IVM kam erst einmal nichts. Doch auch die Aussagen der Teamchefs waren schon spannend (siehe Artikel vom 11. September: IDM 2018). Einen Tag später dann die Antwort von offizieller IDM-Ebene.

Die Antworten der IDM-Macher

- Die Supersport 600 soll für 2018 beibehalten werden. Aktuell prüft man, ob in dieser Klasse der parallele Einsatz von auf Einheitsleistung gedrosselten Superbike 1000-Motorrädern in der Praxis sinnvoll ist. Die technische Kommission wird dazu außerdem im Rahmen des IDM-Finales in Hockenheim tagen.


- Der Twin 700-Cup ist bereits 2017 markenoffen ausgeschrieben. Dies wird für 2018 beibehalten. (Anmerkung der Redaktion: Bei über 30 Teilnehmern auf einer Suzuki SV 650 fuhr in Oschersleben Julian Neumann mit einer Kawasaki mit.)

- Das erste Rennen der Superbike-1000-Klasse soll grundsätzlich am Samstag stattfinden, das zweite dann am Sonntag.

- Für 2018 sind aktuell folgende Strecken in Planung bzw. angefragt Terminvorschläge und Angebote abzugeben: Oschersleben, Schleiz, Nürburgring, Assen, Zolder, Most und Hockenheim.

- Es wurde im Rahmen des IDM-Wochenendes Oschersleben darüber diskutiert, ob es die Möglichkeiten für zwei Rennveranstaltungen in der Magdeburger Börde bzw. ein offizielles IDM-Auftakttraining gibt. Die Gespräche mit Ralf Bohnhorst waren offen und zielführend. 


- Aktuell wird keine Erweiterung in Richtung Slovakiaring oder Brünn in Erwägung gezogen.


- Die Motorsport AG des IVM und der sportliche Ausrichter sind aktuell in guten und intensiven Gesprächen über die Fortführung der Kooperation für 2018.


- Die Promotoren der IDM (AG-Motorsport IVM) und das Organisations-Team vertreten gemeinsam den Standpunkt, dass sechs Veranstaltungen eine realistische Basis für die IDM 2018 darstellen, wir aber aktuell eine sehr gute Möglichkeit für eine siebte Veranstaltung der IDM-Prädikatsklassen im Rahmen einer EWC-Veranstaltung sehen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

IDM

IDM 2019 Assen - Web-TV Reportage

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Zum Tod von Anthoine Hubert: Sicherheit als Illusion

​Jeder im Formel-1-Umfeld trägt einen Pass um den Hals. Auf der Plastik-Karte steht: «Motorsport ist gefährlich.» Wir vergessen es oft. Der Tod von Anthoine Hubert erinnert uns schmerzlich daran.

» weiterlesen

 

tv programm

Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands

Fr. 20.09., 00:35, RTL


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Fr. 20.09., 01:00, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Fr. 20.09., 01:00, Sky Sport HD


Streetwise - Das Automagazin

Fr. 20.09., 03:25, Motorvision TV


car port

Fr. 20.09., 03:45, Hamburg 1


Motorcycles

Fr. 20.09., 04:15, Motorvision TV


High Octane

Fr. 20.09., 05:10, Motorvision TV


car port

Fr. 20.09., 05:15, Hamburg 1


Café Puls mit PULS 4 News

Fr. 20.09., 05:30, Puls 4


Sturm der Liebe

Fr. 20.09., 05:30, MDR


Zum TV Programm