IDM

Hockenheim: Ex-IDM-Team knapp am Podest vorbei

Von - 20.04.2014 12:30

Michael Galinski, Jörg Teuchert und Stefan Hesterberg waren bei den 1000 Kilometer Hockenheim unterwegs. Platz 4 feierten sie mit einem gepflegten Absacker.

«Wie es halt so läuft, wenn Hobbyisten unterwegs sind», beurteilt Michael Galinski, Chef des IDM-Superbike-Team Yamaha Motor Deutschland, die Leistung, die er mit seinen Kollegen Jörg Teuchert und Stefan Hesterberg am Karsamstag in Hockenheim mit Platz 4 abgeliefert hat. «Es war ein bisschen schwierig.»

Bei frühlingshaftem Wetter hatte das Team only4fun die 1000 Kilometer von Hockenheim unter die Räder genommen. Galinski pilotierte seine Yamaha R1, die anderen beiden vertrauten auf eine BMW S1000RR. Laut Plan sollte jeder der Drei 22 Runden fahren. Doch dieser Plan ging schon im ersten Turn nicht auf.

«Mittlerweile haben viele Teams mächtig aufgerüstet», erläutert Galinski.«Viele waren mit einem grossen Tank unterwegs. Wir nicht. Als Jörg zum ersten Mal raus fuhr, kam er früher als geplant zurück. Sein Motor stotterte wegen Benzinmangel und ich war noch nicht fertig und musste erst Helm und Handschuhe anziehen. Das hat uns 1 Minute und 40 Sekunden und damit die Führung gekostet.»

Fünf Runden vor Schluss musste nochmals ein Boxenstopp eingelegt werden, da Teuchert durch schnelle Runden aber auch durch einen hohen Benzinverbrauch glänzte. «Aber immerhin sind wir von der Pole-Position losgefahren», fügt Teuchert an, «und ich bin die schnellste Rennrunde gefahren.»

Mit Platz 4 mussten sich Galinski, Teuchert und Hesterberg begnügen. «Aber es ist nichts kaputt gegangen und keiner ist gestürzt», zeigt sich Galinski zufrieden. «Nächstes Jahr werden wir besser vorbereitet sein.»

Die Siegerehrung war am Abend rasch erledigt. «Wir haben uns dann noch einen schönen gemeinsamen Absacker gegönnt», verrät Galinski. «Und nächstes Jahr nennen wir uns nicht mehr nur olny4fun sonder only4fun and win.»

Nach vier Tagen Werkstatt geht die Reise für Galinski in Richtung Lausitzring, wo für ihn und seine Piloten Matej Smrz und Luca Hansen das IDM-Frühjahrstraining und der erste IDM-Lauf auf dem Plan steht.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
v.l. Stefan Hesterberg, Michael Galinski, Jörg Teuchert © Jörg Klöppner v.l. Stefan Hesterberg, Michael Galinski, Jörg Teuchert Start von der Pole-Position © Jörg Klöppner Start von der Pole-Position Stefan Hesterberg im Einsatz © Jörg Klöppner Stefan Hesterberg im Einsatz Jörg Teuchert war der Schnellste am Hockenheimring © Jörg Klöppner Jörg Teuchert war der Schnellste am Hockenheimring
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

IDM

IDM 2019 Schleizer Dreieck - Markus Reiterberger im Interview

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Top Speed Classic

So. 25.08., 15:50, Motorvision TV


Motorsport Live - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup

So. 25.08., 16:05, SPORT1+


Top Speed Classic

So. 25.08., 16:15, Motorvision TV


MotoGP - GoPro Grand Prix von Großbritannien

So. 25.08., 16:20, ServusTV Österreich


MotoGP - GoPro Grand Prix von Großbritannien

So. 25.08., 16:20, ServusTV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 25.08., 16:30, Eurosport 2


Top Speed Classic

So. 25.08., 16:45, Motorvision TV


SPORT1 News

So. 25.08., 16:50, SPORT1+


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 25.08., 17:00, Eurosport 2


SPORT1 News Live

So. 25.08., 17:00, Sport1


Zum TV Programm
67