IDM Superbike

Mathieu Gines: IDM-SBK Start erst am Sonntag

Von - 09.06.2018 13:46

Der IDM Superbike-Pilot vom Team Kawasaki Weber Motos fehlte beim zweiten Qualifikationstraining und beim ersten Rennen der IDM Superbike. Wo ist der Franzose abgeblieben?

Am Ende bekam Mathieu Gines von seinem IDM-Teamchef Emil Weber grünes Licht für den Start in der Langstrecken-Weltmeisterschaft, die heute in Oschersleben unterwegs ist. Nach seinem verletzungsbedingten Fehlen beim IDM-Auftakt Ende April wollte der IDM-Rückkehrer an diesem Wochenende gleich in beiden Serien antreten. WM und IDM.

Im ersten Qualifying mit der Weber-Kawasaki war Gines als Siebter unterwegs, als er in der letzten Runde nochmals pushen wollte. Dann flog der Franzose allerdings in einem schnellen Eck übers Vorderrad ab. Er hatte sich die Schulter angeschlagen, die ZX 10 R ein Fall für die Wertstoff-Tonne. «Nichts mehr zu machen», lautete der Kommentar von Kawasaki-Händler Weber. «Wir haben zwar ein zweite Motorrad, das auf dem gleichen Stand ist, aber wir haben dennoch auf das zweite Quali verzichtet. Es war ja quasi direkt nach dem ersten.»

Der Check-up stand dann heute morgen für’s Warm-up an. «Doch Mathieu fühlte sich nicht wirklich wohl», so Weber. «Wir haben das dann besprochen und ich hatte es mir fast schon gedacht. Da das erste IDM-Rennen direkt vor dem Start zur Langstrecken-WM war, war die Gefahr einfach da, dass er die zweite Kawa überfährt oder sonst was Blödes passiert. Dann habe ich eben zugestimmt, dass er der WM den Vorzug gibt.»

Das Motorrad für das morgige IDM-Rennen wird jetzt umgebaut. Einem Start im zweiten IDM-Rennens sollte dann nichts mehr im Weg stehen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Noch fehlt Gines ein IDM Start © Wiessmann Noch fehlt Gines ein IDM Start Techniker Kurt Stückle hat noch viel zu tun © Wiessmann Techniker Kurt Stückle hat noch viel zu tun
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

IDM

IDM 2018 Hockenheimring - Web-TV Reportage vom Saisonfinale

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Mi. 24.10., 06:00, SPORT1+


Micky und die flinken Flitzer

Mi. 24.10., 06:50, Disney Junior


Nordschleife

Mi. 24.10., 07:15, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 24.10., 08:00, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 24.10., 09:50, SPORT1+


Freestyle Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 24.10., 10:00, Eurosport 2


car port

Mi. 24.10., 10:15, Hamburg 1


Die Nordreportage: Nostalgie auf vier Rädern

Mi. 24.10., 11:30, NDR Fernsehen


High Octane

Mi. 24.10., 11:45, Motorvision TV


GP Confidential - Das Formel 1 Magazin

Mi. 24.10., 12:25, ORF Sport+


Zum TV Programm
14