IDM Superbike

Bastien Mackels greift nach IDM-SBK-Titel 2019

Von - 10.10.2018 08:00

Das Team Wilbers Racing und der Belgier Bastien Mackels bleiben auch in der nächsten IDM-Saison zusammen. Nach dem Vizetitel 2018 will er 2019 erneut nach der Krone greifen. Mit der neuen BMW.

Eine Mega-Überraschung war die Vertragsverlängerung zwischen IDM-Superbike-Pilot Bastien Mackels und dem Team Wilbers Racing im Rahmen des IDM-Finales auf dem Hockenheimring nicht. Der Belgier hatte es geschafft, bis auf die letzten Meter den Titelkampf offen zu halten. Und auch wenn der 33-Jährige am Ende Vize hinter Ilya Mikhalchik wurde, bescherte er damit dem Team die erfolgreichste Saison seit langem. Ein bisschen ließ Teamchef Benny Wilbers seinen Fahrer in Sachen IDM 2019 aber dennoch zappeln.

«Ach ich habe hier mit dem einen Fahrer geredet, dort mit dem anderen», verrät er. «Aber am Samstag vor den letzten beiden Rennen haben wir es dann klar gemacht, dass wir zusammen weiter machen. Titel hin oder her.» Die Titel-Chancen von Mackels waren mit 31 Punkten Rückstand eher theoretischer Natur. Es hätte schon eines Ausfalls des Ukrainers bedurft, um diesen Abstand nach vorne wettzumachen. «Bastien hatte vorher schon erklärt, dass er gerne bei uns bleiben wolle», so der Teamchef. «Wir wussten anfangs nicht, ob das auch geht. Aber ich wollte ihn dann nicht im Unklaren lassen. Nachher hätte er sich noch Sorgen gemacht vor den letzten Rennen.»

«Ein bisschen hat ihm die Vertragsverlängerung am Samstag schon geholfen», glaubt Wilbers. «Es hat ihm einfach gut getan.» Mit einem Sieg im ersten Lauf bedankte sich Mackels für das in ihn gesetzte Vertrauen und befindet sich nach der Unterschrift von Hockenheim in der glücklichen Lage, mit einem Job für 2019 in die Winterpause zu gehen. Damit steht er derzeit ziemlich alleine da. Lediglich im Team von alpha Racing-Van Zon-BMW stehen die Zeichen bei Mikhalchik und Julian Puffe ebenfalls auf Vertragsverlängerung. Der Rest der IDM-Piloten dürfte in dem Punkt noch nicht so beruhigt dem Winter entgegensehen.

«Für mich macht es den Winter natürlich viel einfacher», ist sich Mackels bewusst. «Ich kann mich ganz auf mein Training konzentrieren, ich kann mit Burkhardt Stember über unsere neues Motorrad reden und mich schon jetzt auf die nächste Saison fokussieren.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bastien Mackels © Wiessmann Bastien Mackels Mit der Wilbers BMW geht es weiter für den Belgier © Wiessmann Mit der Wilbers BMW geht es weiter für den Belgier
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Sa. 19.10., 08:05, ServusTV
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
Sa. 19.10., 08:05, ServusTV Österreich
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
Sa. 19.10., 08:50, ServusTV
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
Sa. 19.10., 08:50, ServusTV Österreich
MotoGP - Motul Grand Prix von Japan
Sa. 19.10., 08:55, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 19.10., 09:35, Spiegel Geschichte
Car Legends
Sa. 19.10., 09:55, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 19.10., 10:05, Spiegel Geschichte
Car Legends
Sa. 19.10., 10:25, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Sa. 19.10., 13:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
zum TV-Programm