IDM Superbike

Reiterberger und Puffe – IDM-Plausch mit Eddie Mielke

Von - 10.08.2019 13:08

Bei der IDM Paddock-Show geben die IDM-Piloten regelmäßig ihre Statements ab. Die beiden BMW-Piloten plauderten mit dem Moderator über Schleiz, die IDM und den Live-Stream vom Nürburgring.

Auf neun Punkte ist der Vorsprung des Schleizers Julian Puffe vom Team alpha Racing-Van Zon-BMW nach dem Doppelsieg seines Teamkollegen und Dauerrivalen Ilya Mikhalchik geschrumpft. Der Platz ganz oben auf dem Treppchen war Puffe vor heimischem Publikum nicht vergönnt. Mit Most steht am Wochenenden gleich das nächste Rennen für Puffe an, das als Heimrennen Nummer 2 durchgeht, auch wenn gut 200 Kilometer zwischen den beiden Rennstädten liegen.

Im IDM-Paddock-Talk von Eddie Mielke ließ Puffe nochmals die bisherige Saison Revue passieren. Vor allem die Veranstaltung auf dem Nürburgring, die kurz vor der Reise nach Schleiz gemeinsam mit den 1000 PS starken LKW der Truck-Europameisterschaft ausgetragen wurde, war aufgrund der vollen Tribünen im Gedächtnis geblieben. Auch Markus Reiterberger war zumindest virtuell dabei. Denn erstmals in der Saison konnten die Rennen per Livestream im Internet verfolgt werden.

«Ich habe die Rennen verfolgt», erklärte der dreifache IDM-Superbikemeister aus Bayern im Interview mit IDM-Kommentator Eddie Mielke. Reiterberger hatte der IDM in Schleiz einen Besuch abgestattet und hatte sich mit seinen Spezis ganz zünftig auf dem örtlichen Campingplatz eingemietet. «Das waren echt spannende Rennen und ich freu mich, dass meine zwei ehemaligen Kollegen so stark sind und sich gegenseitig battlen. Das Niveau in der IDM ist nach wie vor sehr hoch und ich denke, dass man auch als IDM-Fahrer in der WM gute Ergebnisse einfahren kann.»

Die IDM verfolgt Reiterberger trotz vollem WM-Terminkalender nach wie vor. «Ich habe auf dem Flughafen in den USA die Rennen von den Jungs live angeschaut», erklärte er. Julian Puffe fährt verständlicherweise in Schleiz am liebsten. Aber auch dem Nürburgring-Event konnte der BMW-Pilot so einiges abgewinnen.

«Das mit dem Live-Stream war eine geile Sache», erklärt im Paddock-Talk auch Mielke. «Da muss die Reise hingehen.»
«Auf jeden Fall», bestätigt auch Puffe. «Ich wusste ja vorher gar nicht, was auf uns zukommt mit dem TruckGP. Im Nachhinein war das echt eine Hammer-Veranstaltung. Mit wahnsinnig vielen Fans, die die Tribünen auch dann nicht verlassen haben, wenn die Motorräder rausgefahren sind. Der Live-Stream war super professionell und hat in meinen Augen die Serie in einem komplett anderen Licht dastehen lassen. Die Leute konnten mal von außen sehen, was geht da wirklich ab. Einfach um die IDM besser zu vermarkten ist das der einzige Weg, in meinen Augen. Der TruckGP hat uns gezeigt, was für ein Hammer-Event das sein kann und das würde ich mir für die Zukunft auch hier wünschen.»

Eddie Mielke brachte es dann auf den Punkt. «Es liegt wie immer am Budget», ist ihm, der die Paddock-Show gemeinsam mit Radio Victoria unterhalb der üblichen Tagessätze produziert, klar. «Wenn zufällig irgendjemand zu viel Geld zuhause rumliegen hat, dann produzieren wir gerne nächstes Jahr jedes Rennen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Markus Reiterberger schaut immer noch gerne bei der IDM vorbei © Schneider Markus Reiterberger schaut immer noch gerne bei der IDM vorbei IDM Paddock Talk in Schleiz © Schneider IDM Paddock Talk in Schleiz Julian Puffe in Most © Team Julian Puffe in Most
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

IDM

IDM 2019 Schleizer Dreieck - Markus Reiterberger im Interview

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

ERC All Access

Fr. 23.08., 21:00, Eurosport 2


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Fr. 23.08., 21:05, Motorvision TV


car port

Fr. 23.08., 21:15, Hamburg 1


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Fr. 23.08., 21:30, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Fr. 23.08., 22:00, Eurosport 2


Rallye Europameisterschaft

Fr. 23.08., 22:15, ORF Sport+


SPORT1 News

Fr. 23.08., 22:25, SPORT1+


Motorsport - ADAC GT Masters Magazin

Fr. 23.08., 22:30, SPORT1+


ADAC GT Masters Magazin 2019

Fr. 23.08., 23:00, ORF Sport+


Motorsport - ADAC MX Masters

Fr. 23.08., 23:15, SPORT1+


Zum TV Programm
31