IDM Superbike

Matej Smrz: «Die Operation war erfolgreich»

Von - 30.09.2013 10:57

Auf dem Hockenheimring war IDM-Superbike-Pilot Matej Smrz noch als Zuschauer dabei. Einen Tag später musste er unters Messer.

Am Montag nach dem IDM-Lauf auf dem Hockenheimring, wo Matej Smrz im Team Yamaha Motor Deutschland vom australischen Superbike-WM-Pilote Mark Aitchison vertreten wurde, musste der Tscheche unters Messer.

In der orthopädischen Klinik in Markgröningen kümmerten sich die Ärzte um Srmz’ lädierte rechte Hand, die nach einem eigentlich lange verjährten Bruch, in der letzten Zeit immer häufiger Ärger gemacht hatte, weil ihm nach wenigen Runden auf seiner R1 die Finger der rechten Hand komplett einschliefen.

«Es war nicht einfach, in Hockenheim dabei zu sein, aber nicht selbst zu fahren», gestand Smrz. «Aber es ist nun mal eine Tatsache, dass ich mich entschieden habe, wegen meiner Hand die Saison vorzeitig zu beenden.»

Bereits am Montagabend meldete sich Smrz nach der Operation per sms zurück. «Es ist alles gut gegangen», verkündete er und auch eine Woche später zeigt sich der Superbike-Pilot zufrieden. «Die Ärzte haben drei Knochenfragmente entfernt», schildert er. «Dann haben sie noch einen anderen Knochen bearbeitet, so dass ich mein Handgelenk wieder mehr beugen kann. Zum Schluss beseitigten sich noch das Karpal-Tunnel-Syndrom.»

«Jetzt warte ich darauf», so Smrz, «dass die Fäden gezogen werden und ich mit der Reha anfangen kann.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Die neue Gashand von Matej Smrz © Smrz Die neue Gashand von Matej Smrz Matej Smrz (hinten rechts) in Hockenheim © IDM/Schneider Matej Smrz (hinten rechts) in Hockenheim Das Markgröninger OP-Team von Smrz (Zweiter von rechts) © Smrz Das Markgröninger OP-Team von Smrz (Zweiter von rechts)
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

IDM

IDM 2018 Hockenheimring - Web-TV Reportage vom Saisonfinale

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

Monster Jam Championship Series

So. 21.04., 22:50, Motorvision TV


Superbike: British Championship

So. 21.04., 23:00, Eurosport 2


Motorsport - Porsche GT Magazin

So. 21.04., 23:00, Sport1


Superbike: British Championship

So. 21.04., 23:30, Eurosport 2


Formula Drift Championship

So. 21.04., 23:45, Motorvision TV


Motorsport - Porsche GT Magazin

So. 21.04., 23:50, SPORT1+


NASCAR University

Mo. 22.04., 01:10, Motorvision TV


car port

Mo. 22.04., 01:45, Hamburg 1


ADAC MX Masters - Bielstein, Deutschland

Mo. 22.04., 05:35, Motorvision TV


Nordschleife

Mo. 22.04., 07:20, Motorvision TV


Zum TV Programm
41