IDM Superstock 1000

Weihnachten bei den IDM STK 1000 Piloten

Von - 23.12.2016 11:16

Die IDM-Piloten planen schon eifrig ihre neue Saison. Auch wenn es noch nicht alle Informationen zur IDM 2017 gibt. Doch bei ihren Weihnachtswunschzetteln wissen die Fahrer genau Bescheid.

Danny de Boer

...holte 2016 den Titel und unterzeichnete in der Zwischenzeit einen Vertrag im Team Van Zon-Remeha-BMW.

«Ich wünsche mir privat, dass meine Familie gesund bleibt und wir ein tolles Jahr vor uns haben. Für meine Karriere wünsche ich mir, dass die BMW und ich Freunde werden, und dass wir, also das Team und ich, einen guten Speed und gute Resultate zeigen können.»

Luca Grünwald

...holte den Vizetitel und würde gerne auch 2017 wieder mit dem Team Freudenberg zusammenarbeiten.

«Privat wünsche ich mir Gesundheit für meine Familie und Freunde und weniger Krieg und Hunger in der Welt. Für meinen Sport wünsche ich mir ein gutes Gesamtpaket aus Bike und Team für die neue Rennsaison, mit dem ich ans vergangene Jahr anschließen kann.»

Jan Bühn

...stieg als Supersport 600 Meister in die IDM Superstock 1000 ein. Die Erfolgskurve zeigt weiter nach oben und der Vertrag im Team Van Zon-Remeha-BMW wurde verlängert.

«Privat wünsche ich mir Glück und Gesundheit für meine Familie und Freunde, und dass wir noch lange gemeinsam Spaß am Rennsport haben werden. Für meine Motorsport Karriere wünsche ich mir, dass ich die Erfahrungen aus meiner ersten Saison auf der 1000er nutzen kann und mich weiter steigere, um ganz vorne mitzufahren.»

Pepijn Bijsterbosch

...der Niederländer landete mehr als einmal auf dem Podium und will auch nächstes Jahr wieder angreifen. Noch fehlt ihm ein Vertrag.

«Privat wünsche ich mir Gesundheit für meine Familie, meine Freunde und mich. Für meine Motorsport-Karriere wünsche ich mir im nächsten Jahr den Gewinn der Meisterschaft.»

Stefan Kerschbaumer

...war 2016 mit der neuen Kawasaki ZX10R unterwegs und würde gerne einer weitere IDM-Runde mit dem Team Weber Diener drehen.

«Privat läuft alles gut, da habe ich keine großen Wünsche. Für meine Motorsport-Karriere: Ich hoffe, dass ich wieder sowohl in der Langstrecke als auch in der IDM an den Start gehen kann. Dabei wäre natürlich toll, wenn es keine Überscheidungen der Termine gibt. Ich hoffe, dass die Verantwortlichen das so hin bekommen.»

Dominik Vincon

...musste seine Saison nach einem Oberschenkelbruch bei der Langstrecken-WM vorzeitig beenden. Inzwischen ist der BMW Pilot wieder gut zu Fuß unterwegs.

«Privat habe ich eigentlich alles, was mich zufrieden stellt. Allerdings würde ich mich freuen, wenn ich mehr Zeit mit meiner Freundin verbringen könnte. In Sachen Motorsport wünsche ich mir eine 1000er Klasse in der IDM, die ein reinrassiges Stock 1000 Reglement vorsieht, damit auch private Teams wie wir eine Chance haben, mit halbwegs kleinem Budget mithalten zu können. Zusätzlich wünsche ich mir eine verletzungsfreie Saison sowie einen starken Wettbewerb.»

Daniel Kartheininger

...kehrte 2016 nach einem Jahr Rennsport-Pause wieder in die IDM zurück. Und würde auch 2017 gerne bleiben.

«Ich wünsche mir für Weihnachten, dass bald mal mehr Infos zur IDM kommen und dass unser neues Bett bald kommt. Dann wünsche ich mir, da ich schon weiß, dass ich einen Ski Urlaub über Silvester geschenkt bekomme, viel Schnee im Zillertal über Silvester und einfach ein schönes Fest mit Familie und Schwiegerfamilie.»

Marco Nekvasil

...erwischte es in der Saison 2016 ganz bitter. Der Österreicher beendete seine IDM-Rückkehr bereits in Zolder. Mit einem beidseitigem Beinbruch.

«Privat wünsche ich mir Gesundheit für meine Familie. Beim Sport hoffe ich, die Chance zu bekommen, 2017 in der IDM angreifen zu können.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

IDM

IDM 2018 Hockenheimring - Web-TV Reportage vom Saisonfinale

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Lewis Hamilton: Der Unersättliche will noch mehr

​​Der Engländer Lewis Hamilton (33) ist nach 2008, 2014, 2015 und 2017 zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Keiner wird bestreiten: Wie im vergangenen Jahr hat der beste Mann den Titel geholt.

» weiterlesen

 

tv programm

MotorStories

Sa. 17.11., 07:00, Motorvision TV


car port

Sa. 17.11., 07:45, Hamburg 1


ADAC Zurich 24h-Rennen Nürburgring 2018

Sa. 17.11., 08:00, Motorvision TV


Motorrad

Sa. 17.11., 08:15, Eurosport


Motorrad

Sa. 17.11., 09:00, Eurosport


SPORT1 News

Sa. 17.11., 09:10, SPORT1+


Motorrad

Sa. 17.11., 09:45, Eurosport


MotoGP World Championship

Sa. 17.11., 09:45, ServusTV Österreich


Ski alpin: Weltcup

Sa. 17.11., 09:55, Das Erste


SPORT1 News

Sa. 17.11., 10:25, SPORT1+


Zum TV Programm
64