IDM Superstock 1000

Trautmann (Yamaha): Ferien mit Cadalora und Edwards

Von - 21.08.2015 15:12

In der IDM Superstock mischt der Nachwuchspilot aus Österreich regelmässig die Spitze auf. In der Pause zwischen den Rennen amüsierte er sich mit der ehemaligen Weltelite.

«Yamaha Trackdays» hiess das Programm von Hersteller Yamaha, um in den Sommermonaten seine Kunden bei Laune zu halten. Nachdem ursprünglich IDM Superbike-Pilot Damian Cudlin für die Tour quer durch Europa eingeplant war, musste sich Yamaha kurzfristig nach einem Ersatzmann umschauen. Cudlin war nach seinem Crash auf dem Hungaroring durch eine Schulterverletzung nicht einsatzfähig.

Lukas Trautmann, mit einer Yamaha R1 in der IDM Superstock erfolgreich unterwegs, packte rasch Lederkombi und Zahnbürste zusammen und übernahm den Job. Nürburgring, Spa-Francorchamps, Brünn und Mugello stand auf dem Reiseplan.

«Auch Josh Brookes und Kev Coghlan waren teilweise dabei», berichtet der Österreicher aus dem Team Freudenberg. «Colin Edwards war als Gast dabei. Und Luca Cadalora kam in Mugello als ganz normaler Kunde da an. Er hatte sich eine R1 gekauft». Megalustig, lautet die Überschrift über Trautmanns Gesamteindruck. «Wir waren da als Instruktoren für die R1-Kunden unterwegs», erklärt Trautmann seine Aufgabe. «Wir hatten sogar ab und an ein paar freie Runden. Klar habe ich auch mit Edwards und Cadalora gequatscht. Die waren voll nett.»

«Ein Freak», umschreibt Trautmann seine Begegnung mit dem dreifachen Weltmeister Luca Cadalora. «Er hatte die Yamaha selber voll umgebaut und war damit sauschnell.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Lukas Trautmann (re.) bescheinigt Luca Cadalora Schnelligkeit © Trautmann Lukas Trautmann (re.) bescheinigt Luca Cadalora Schnelligkeit Colin Edwards (li.) und Lukas Trautmann: Ein Plausch unter Profis © Trautmann Colin Edwards (li.) und Lukas Trautmann: Ein Plausch unter Profis
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

IDM

IDM 2018 Hockenheimring - Web-TV Reportage vom Saisonfinale

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

Carinis Classic Cars

Mi. 12.12., 12:45, Sky Discovery Channel


Freestyle Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 12.12., 13:00, Eurosport 2


SPORT1 News

Mi. 12.12., 14:00, SPORT1+


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mi. 12.12., 14:00, Eurosport 2


High Octane

Mi. 12.12., 15:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 12.12., 17:55, SPORT1+


Formel E

Mi. 12.12., 18:45, Eurosport


SPORT1 News

Mi. 12.12., 19:00, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Mi. 12.12., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Mi. 12.12., 19:35, Motorvision TV


Zum TV Programm
65