IRRC

IRRC Superbike Imatra: Danny Webb auf Titelkurs

Von - 09.07.2018 09:18

BMW-Pilot Danny Webb (Team Wepol Racing by Penz13.com) gewann auf dem ehemaligen Grand-Prix-Kurs in Imatra beide Rennen der IRRC Superbike und führt damit das Gesamtklassement mit der Idealpunktzahl an.

Der ehemalige Grand-Prix-Pilot Danny Webb (BMW) steuert in der International Road Racing Championship direkt auf den Titelgewinn zu. Beim «54. Imatranajo» kassierte der 27-jährige Brite erneut die volle Punktzahl und führt damit das Gesamtklassement deutlich mit 45 Zählern Vorsprung an. Im Superbike-Open-Rennen triumphierte Webb ebenfalls vor seinen BMW-Markenkollegen Erno Kostamo (FIN) und Didier Grams aus Limbach-Oberfrohna.

Der erste Lauf wurde bereits in der ersten Runde nach einer Kollision zwischen dem Schweizer Lukas Maurer und Juha Kallio (FIN) abgebrochen. Auch beim Neustart verlief nicht alles reibungslos, doch letztendlich sorgte Webb für den erwarteten Favoritensieg. Erno Kostamo holte sich den zweiten Platz vor Didier Grams, Marek Cerveny, Martin Jessopp und Jamie Coward.

Im zweiten Rennen kamen unter anderem Coward, Jessopp und Grams, der in der Schikane stürzte, nicht in das Ziel. Webb war erneut nicht zu stoppen und gewann mit 18 Sekunden Vorsprung vor Erno Kostamo, Marek Cerveny, Lukas Maurer, Jani Rättö und Horst Saiger. Eine starke Teamleistung lieferten erneut David Datzer (10./8.) und Nico Müller (11./14./D&M Roadracing) ab.

IRRC Superbike Imatra – Ergebnis Lauf 1
1. Danny Webb, 2. Erno Kostamo, 3. Didier Grams, 4. Marek Cerveny, 5. Martin Jessopp, 6. Jamie Coward, 7. Marko Rättö, 8. Jani Rättö, 9. Tomas Borovka, 10. David Datzer, 11. Nico Müller, 12. Pavel Tomecek, 13. Mikhail Shumilin, 14. Ales Nechvatal, 15. Lasse Kärki, 16. Dan Kruger, 17. Carl Joha Källmann, 18. Nadieh Schoots, 19. Fredrik Enlund, 20. Eddy Maniquet, 21. Hanno Brandenburger, 22. Jürgen Welsing, 23. Foti Psomadakis, 24. Ryan Trocherie, 25. Robert Heitzinger, 26. Paul Manx, 27. Rob Van Eijs.

IRRC Superbike Imatra – Ergebnis Lauf 2
1. Danny Webb, 2. Erno Kostamo, 3. Marek Cerveny, 4. Lukas Maurer, 5. Jani Rättö, 6. Horst Saiger, 7. Lasse Kärki, 8. David Datzer, 9. Pavel Tomecek, 10. Markus Karlsson, 11. Dan Kruger, 12. Carl Joha Källmann, 13. Ales Nechvatal, 14. Nico Müller, 15. Nadieh Schoots, 16. Eddy Maniquet, 17. Fredrik Enlund, 18. Marko Rättö, 19. Robert Heitzinger, 20. Ryan Trocherie, 21. Foti Psomadakis.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Strassensport

ADAC Junior Cup - Mit KTM startklar für 2019

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Di. 11.12., 17:50, SPORT1+


Deutschland, deine Geschichte - Das Beste aus der Deutschen Wochenschau

Di. 11.12., 18:25, Spiegel Geschichte


Formel E

Di. 11.12., 18:45, Eurosport


Servus Sport aktuell

Di. 11.12., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Di. 11.12., 19:35, Motorvision TV


SPORT1 News

Di. 11.12., 20:30, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Di. 11.12., 20:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Di. 11.12., 21:00, SPORT1+


Top Speed Classic

Di. 11.12., 21:40, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 11.12., 21:40, Motorvision TV


Zum TV Programm
12