IRRC

IRRC SBK Imatra: Datzer und Müller mit Top-Resultaten

Von - 11.07.2018 17:27

Das Team D&M Roadracing mit seinen Fahrern David Datzer und Nico Müller feierte im finnischen Imatra sein bisher erfolgreichstes Wochenende in der International Road Racing Championship.

Für die beiden BMW-Piloten David Datzer und Nico Müller (Team D&M Roadracing) wurde die lange Reise zum ehemaligen Grand-Prix-Kurs in Imatra zu einem Highlight der bisherigen Saison. Zunächst beeinträchtigten wechselhafte Witterungsverhältnisse die Trainings und das Qualifying am Ufer des Vuoksi. Im Qualifying, das auf trockener Strecke ausgetragen wurde, landete Datzer auf dem 11. Rang und Müller stand auf dem 15. Startplatz der IRRC Superbike.

Im ersten Rennen gelang Datzer ein Superstart, doch nach einem Sturz wurden noch in der ersten Runde die roten Flaggen geschwenkt. Nach dem Neustart lieferten die beiden D&M-Piloten erneut ein starkes Rennen ab und wurden auf den Plätzen 7 und 8 der IRRC Superbike gewertet. Im Open-1000-Lauf sicherte sich Datzer trotz lockeren Lenkerstummels den elften Platz. Müller musste seinen ersten Sturz in dieser Saison wegstecken.

Vor dem zweiten Lauf der International Road Racing Championship entschied sich die D&M-Crew trotz Nieselregens für Slikreifen. Dies sollte sich als die richtige Entscheidung erweisen, David Datzer feierte in dem von zahlreichen Stürzen begleiteten Rennen hinter Danny Webb, Erno Kostamo, Marek Cerveny und Lukas Maurer mit dem fünften Platz sein bisher bestes Resultat in der IRRC-Superbike-Wertung. Nico Müller komplettierte erneut als Achter die starke Teamleistung.

Im Gesamtklassement der IRRC Superbike belegt David Datzer mit 39 Punkten nach drei von sechs Events den neunten Platz, sein Teamkollege Nico Müller kassierte bisher 31 Zähler und ist damit Gesamt-Elfter. Der ehemalige Grand-Prix-Pilot Danny Webb (150 Punkte) führt die IRRC-Superbike-Tabelle aktuell überlegen an, gefolgt von Erno Kostamo (105), Marek Cerveny (87), Didier Grams (83), Jamie Coward (53) und Lukas Maurer (45).

IRRC Superbike Imatra – Ergebnis Lauf 1
1. Danny Webb, 2. Erno Kostamo, 3. Didier Grams, 4. Marek Cerveny, 5. Martin Jessopp, 6. Jamie Coward, 7. Marko Rättö, 8. Jani Rättö, 9. Tomas Borovka, 10. David Datzer, 11. Nico Müller, 12. Pavel Tomecek, 13. Mikhail Shumilin, 14. Ales Nechvatal, 15. Lasse Kärki, 16. Dan Kruger, 17. Carl Joha Källmann, 18. Nadieh Schoots, 19. Fredrik Enlund, 20. Eddy Maniquet, 21. Hanno Brandenburger, 22. Jürgen Welsing, 23. Foti Psomadakis, 24. Ryan Trocherie, 25. Robert Heitzinger, 26. Paul Manx, 27. Rob Van Eijs.

IRRC Superbike Imatra – Ergebnis Lauf 2
1. Danny Webb, 2. Erno Kostamo, 3. Marek Cerveny, 4. Lukas Maurer, 5. Jani Rättö, 6. Horst Saiger, 7. Lasse Kärki, 8. David Datzer, 9. Pavel Tomecek, 10. Markus Karlsson, 11. Dan Kruger, 12. Carl Joha Källmann, 13. Ales Nechvatal, 14. Nico Müller, 15. Nadieh Schoots, 16. Eddy Maniquet, 17. Fredrik Enlund, 18. Marko Rättö, 19. Robert Heitzinger, 20. Ryan Trocherie, 21. Foti Psomadakis.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
David Datzer: Platz 5 dank richtiger Reifenwahl © Neidhardt David Datzer: Platz 5 dank richtiger Reifenwahl Nico Müller landete zweimal auf dem achten Platz der IRRC Superbike © Neidhardt Nico Müller landete zweimal auf dem achten Platz der IRRC Superbike David Datzer © Neidhardt David Datzer Nico Müller © Neidhardt Nico Müller
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Seitenwagen-WM

Seitenwagen-WM 2018 Oschersleben - 26 Minuten Zusammenfassung

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Lewis Hamilton: Der Unersättliche will noch mehr

​​Der Engländer Lewis Hamilton (33) ist nach 2008, 2014, 2015 und 2017 zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Keiner wird bestreiten: Wie im vergangenen Jahr hat der beste Mann den Titel geholt.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorrad

Mi. 14.11., 19:30, Eurosport


Formula Drift Championship

Mi. 14.11., 19:30, Motorvision TV


Motorrad

Mi. 14.11., 20:00, Eurosport


Formel 1

Mi. 14.11., 20:55, ORF Sport+


Formula Drift Championship

Mi. 14.11., 21:20, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mi. 14.11., 21:45, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 14.11., 22:30, SPORT1+


Formel 1

Do. 15.11., 00:55, ORF Sport+


SPORT1 News

Do. 15.11., 01:10, SPORT1+


car port

Do. 15.11., 01:45, Hamburg 1


Zum TV Programm
18