IRRC

IRRC: Branko Srdanov wird wieder fahren!

Von - 23.09.2013 16:46

Branko Srdanov, Gesamtsieger der International Road Racing Championship 2012, war Gast des 51. Frohburger ADAC Dreieckrennens.

Bevor der sportliche Aspekt in den Vordergrund rückte, erlebte das 51. Frohburger ADAC Dreieckrennen eine sehr erfreuliche Überraschung: Branko Srdanov stattete dem Strassenkurs, auf dem er im vergangenen Jahr seinen Gesamtsieg in der International Road Racing Championship feiern konnte, einen Besuch ab.

Branko Srdanov stürzte Ende Mai bei der Tourist Trophy schwer und zog sich dabei lebensbedrohliche Verletzungen zu. Der 25-jährige Niederländer, der bei seinem Debüt auf der Isle of Man mit ausgezeichneten Rundenzeiten glänzte, wurde zur weiteren Behandlung in eine Klinik nach Liverpool verlegt. 

Die ersten Prognosen waren niederschmetternd, eine dauerhafte und schwerwiegende Behinderung konnte nicht ausgeschlossen werden. Als die Liverpooler Ärzte nach langem Zögern Srdanov aus dem künstlichen Koma befreiten, stellten sich jedoch schnell beachtliche Fortschritte ein. Im Juli wurde Srdanov in eine Klink seiner niederländischen Heimat verlegt.

In Frohburg präsentierte sich Srdanov in einem erstaunlich guten Gesundheitszustand und kommentierte am Samstag gemeinsam mit Streckensprecher Torsten Schmidt den ersten Lauf der International Road Racing Championship. Dabei verriet Branko, dass er trotz des schweren Rückschlags im kommenden Jahr wieder Rennen fahren wird. Zurzeit ist Srdanov auf Suche nach Sponsoren für die Saison 2014. Seine BMW wurde bei dem TT-Unfall schwer beschädigt, es steht ein kompletter Neuaufbau an. 

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Branko Srdanov zu Besuch am Frohburger Dreieck © Bower Branko Srdanov zu Besuch am Frohburger Dreieck Branko Srdanov und Didier Grams (li.) zur IRRC-Siegerehrung 2012 © Rüger Branko Srdanov und Didier Grams (li.) zur IRRC-Siegerehrung 2012 Branko Srdanov im Regen von Hengelo 2013 © Neidhardt Branko Srdanov im Regen von Hengelo 2013
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Di. 15.10., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 15.10., 00:10, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Di. 15.10., 00:25, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 15.10., 02:20, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 15.10., 03:00, SPORT1+
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
Di. 15.10., 03:25, SPORT1+
Motorsport - Porsche GT Magazin
Di. 15.10., 03:50, SPORT1+
Motorsport - DTM
Di. 15.10., 05:15, Motorvision TV
High Octane
Di. 15.10., 05:15, Hamburg 1
car port
Di. 15.10., 05:20, ORF 1
Formel 1 Großer Preis von Japan 2019
zum TV-Programm