Produkte

Yamaha Tracer 900: Neu zwei Versionen

Von - 14.11.2017 08:07

Die Yamaha TRacer 900 ist eines der meistverkauften Yamaha-Modelle. Um noch besser auf die Wünsche der Fahrer einzugehen, gibt es neu zwei Modelle: Die Trager 900 und die Tracer 900 GT.

Die Mitterklasse-Reisemaschine Yamaha Tracer 900 gibt es seit 2015. Auf 2018 gibt es Änerungen vor allem an der Verkleidung und der Ergonomie. Die Verkleidung wurde in Details geändert, die Scheibe ist höher, der Lenker schmaler und die neuen Handschützer schlanker und leichter. Die Fussrasten des Beifahrers wurden neu positioniert, ebenso sind die Haltegriffe für den Beifahrer neu. Für das Jahr 2018 bekommt die Tracer 900 eine neu gestaltete Aluminiumschwinge sowie eine überarbeitete Abstimmung des Federbeins. Mit 10.295 Euro ist die 2018er Tracer 900 700 Euro teuerer als das 2017er Modell.

Das Modell Tracer 900 GT ist neu und ist für den anspruchsvollen Tourenfahrer mit Zusatzausstattung aufgewertet. Serienmässig sind Hartschalen-Koffer mit 22 l Inhalt und Kofferdeckel in Motorradfarbe. Im Cockpit ist ein TFT-Farbdisplay installiert. Im Gegensatz zum Standard-Modell ist die USD-Gabel einstellbar, und die Federvorspannung des hinteren Federbeins kann bequem mit einem Handrad angepasst werden. Weiter ist ein Quickshifter für das Hochschalten ohne Kupplungsbetätigung und ein Tempomat verbaut, ebenso Heizgriffe. Erhältlich ist die Tracer 900 GT ab Juni 2018, der Preis steht noch nicht fest.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Neu auf Juni 2018: Yamaha Tracer 900 GT, unter anderem erkennbar an der goldenen, einstellbaren Gabel © Yamaha Neu auf Juni 2018: Yamaha Tracer 900 GT, unter anderem erkennbar an der goldenen, einstellbaren Gabel Auch das Standardmodell YamahaTracer 900 wurde in zahlreichen Details überarbeitet und mit einer neu gestalteten Verkleidung versehen © Yamaha Auch das Standardmodell YamahaTracer 900 wurde in zahlreichen Details überarbeitet und mit einer neu gestalteten Verkleidung versehen Der bewährte Dreizylinder bleibt, die Schwinge ist neu gestaltet © Yamaha Der bewährte Dreizylinder bleibt, die Schwinge ist neu gestaltet Neue Sitzbank und Sozius-Haltegriffe, Hartschalenkoffern mit lackierten Deckeln für die GT-Version © Yamaha Neue Sitzbank und Sozius-Haltegriffe, Hartschalenkoffern mit lackierten Deckeln für die GT-Version Das TFT-Display in Farbe ist der GT vorbehalten © Yamaha Das TFT-Display in Farbe ist der GT vorbehalten
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Produkte

KTM Adventure Rallye 2018 Sardinien - 24 Minuten Zusammenfassung

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

Rallye Weltmeisterschaft

Mo. 22.10., 11:00, ORF Sport+


High Octane

Mo. 22.10., 11:45, Motorvision TV


FIA Formula 3 European Championship

Mo. 22.10., 12:00, ORF Sport+


Re: Balkan Rallye

Mo. 22.10., 12:15, Arte


SPORT1 News

Mo. 22.10., 13:25, SPORT1+


Car History

Mo. 22.10., 14:00, Motorvision TV


High Octane

Mo. 22.10., 15:50, Motorvision TV


car port

Mo. 22.10., 16:15, Hamburg 1


SPORT1 News

Mo. 22.10., 17:30, SPORT1+


Die Nordreportage: Nostalgie auf vier Rädern

Mo. 22.10., 18:15, NDR Fernsehen


Zum TV Programm
282