Produkte

GasGas: Neue Zweitakt-Enduro mit Euro 4

Von - 17.11.2017 11:21

Nach der Übernahme durch den Elektrofahrradhersteller Torrot baute GasGas wieder Trialmotorräder. Die Endurobaureihe war in die Jahre gekommen. Doch nun stellte GasGas neue Zweitakter vor.

2015 war GasGas am Ende, die Produktion musste eingestellt werden. Mit der französichen Firma Torrot, die Elektrofahrräder und Elektromobile baut, wurde in Investor gefunden, die Produktion der Trialmotorräder wurde wieder aufgenommen.

Die Endurobaureihe hingegen, bestehend aus Zwei- und Viertaktern, war veraltet. Trotzdem will Tottot/GasGas diesen Geschäftszweig nicht aufgeben. Als erstes nahmen sich die Spanier die Zweitakt-Enduro mit 250 und 300 ccm vor und erneuerten sie tiefgreifend. Dabei schafften sie die Homologation nach Euro 4 mit einem Vergasermotor. Übrigens haben derzeit nur KTM und Husqvarna die Einspritz-Technologie beim Zweitakter, die anderen, kleineren Hersteller schafften Euro 4 mit Vergasermotoren.

Die Motorbasis der neuen GasGas EC Racing stammt noch aus der Vor-Torrot-Zeit, Zylinder samt Auslass-Steuerung, Kolben Zylinderkopf, Kurbelwelle und Pleuel sind aber neu. Dieser tiefgreifend überarbeitete Motor steckt in einem völlig neuen Fahrwerk. Dabei wechselte GasGas von Doppelschleifenrahmen (auch Perimeterrahmen genannt) zu einer konventionelleren Bauweise mit zentralem Oberrohr, um wie Verdrehsteifigkeit zu reduzieren. Rahmenheck und Schwinge mit Umlenkhebelei sind ebenfalls neu. Gabel und Federbein liefert Kayaba, die Gabel ist eine 48er USD mit geschlossener Dämpferpatrone.

Das neue Fahrwerk zog natürlich weitere Änderungen nach sich. Tank, Airbox, Lufteinlass, Kühlerhutzen und die gesamte Ergonomie sind neu. Scheinwerfer und Rücklicht leuchten mit LED-Technik.

An der Motorradmesse Mailand präsentierte GasGas die Spezielversion EnduroGP, aufgewertet mit diversen Teilen wie DLC-beschichteten Gabelrohren, X-Trig-Gabelbrücken oder ein Kupplungsgehäuse von Rekluse. Die Preise für die Edelversion sind noch nicht bekannt, die EC 250 Racing kostet 8.850 Euro/CHF 8890.-, die EC 300 Racing 8.999 Euro/CHF 8.990.-.

GasGas meint sein Engagement in der Enduroszene hochgradig ernst: Als neuer Teamchef des Enduro-Werksteams wurde Giovanni Sala von KTM abgeworben. Mit Christophe Nambotin und Johnny Aubert wurden für kommende Saison zwei ehemalige Weltmeister verpflichtet.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
GasGas kehrt mit zwei Zweitaktern und grossem Rennsport-Engagement  in den Endurosport zurück © GasGas GasGas kehrt mit zwei Zweitaktern und grossem Rennsport-Engagement in den Endurosport zurück An der Motorradmesse Mailand präsentierte der neue Teamchef Giovanni Sala die GasGas EnduroGP © GasGas An der Motorradmesse Mailand präsentierte der neue Teamchef Giovanni Sala die GasGas EnduroGP GasGas EC 300 Racing: Umfassend modernisiert, Fahrwerk völlig neu © GasGas GasGas EC 300 Racing: Umfassend modernisiert, Fahrwerk völlig neu Der Motor basiert auf dem Vormodell - man sieht es am nachträglich angebauten Elektrostarter © GasGas Der Motor basiert auf dem Vormodell - man sieht es am nachträglich angebauten Elektrostarter GasGas verbaut neu Federelemente von Kayaba © GasGas GasGas verbaut neu Federelemente von Kayaba Die Sonderversion EnduroGP ist den Werksmaschinen nachempfunden © GasGas Die Sonderversion EnduroGP ist den Werksmaschinen nachempfunden GasGas ist zurück: Der Nischenmarkt der Hard-Enduros bleibt hart umkämpft © GasGas GasGas ist zurück: Der Nischenmarkt der Hard-Enduros bleibt hart umkämpft
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Produkte

KTM Adventure Rallye 2018 Sardinien - 24 Minuten Zusammenfassung

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Fr. 19.10., 23:45, Hamburg 1


PS - Formel 1: USA - Nachbericht Qualifying

Sa. 20.10., 00:00, N-TV


SPORT1 News

Sa. 20.10., 00:00, SPORT1+


Motorrad

Sa. 20.10., 00:30, Eurosport


Formel 1: Qualifying

Sa. 20.10., 00:40, RTL


car port

Sa. 20.10., 00:45, Hamburg 1


SPORT1 News

Sa. 20.10., 00:55, SPORT1+


Motorrad

Sa. 20.10., 01:00, Eurosport


Rennlegenden - Taktiker

Sa. 20.10., 01:05, N-TV


SPORT1 News

Sa. 20.10., 01:20, SPORT1+


Zum TV Programm
18