Produkte

Morini Corsaro 1200 ZT: Nicht an jeder Ecke

Von - 10.06.2018 16:37

Mit der Morini Corsaro ZT lanciert die italienische Motorradmanufaktur ein neues Modell, dass massentauglicher sein soll. Der Auftritt ist klassich-gefällig

Die Morini Corsaro ZT basiert auf dem Modell ZZ. Wesentlichste Änderung ist der schmalere, kleinere Tank und der nun runde Scheinwerfer. Auf den ersten Blick könnte man diese Morini doch glatt mit einer Ducati Monster verwechseln, zumal auch Morini einen Gitterrohrrahmen verwendet, der dank dem kleineren Tank nun besser zur Geltung kommt.

Motorseitig blieb die ZT fast unverändert, der V2-Motor leistet 140 PS und glänzt mit 113 Nm Drehmoment, wobei der flüssigkeitsgekühlte Kurzhub-V2 mit dem charakteristischen Zylinderwinkel von 87 ° bislang ab 3500/min energisch zur Sache kam. Diese entschlossene Leistungsabgabe wurde beim ZT-Modell benutzerfreundlicher abgestimmt. Auf dem Preisschild stehen 15.990 Euro. Ein reelles Angebot für Leute, die ein Motorrad wollen, das nicht an jeder Ecke steht.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Moto Morini Corsaro 1200 ZZ (links) und die neue Corsaro 1200 ZT (rechts) © Morini Moto Morini Corsaro 1200 ZZ (links) und die neue Corsaro 1200 ZT (rechts) Gar nicht klassisch: Heck der Corsaro 1200 ZT © Morini Gar nicht klassisch: Heck der Corsaro 1200 ZT Liebe zum Detail allenthalben © Morini Liebe zum Detail allenthalben Wem die futuristisch-kantige Front missfällt, dem bietet Morini nun eine klassische Alternative © Morini Wem die futuristisch-kantige Front missfällt, dem bietet Morini nun eine klassische Alternative Mit 107 x 66 mm ist der 1187 ccm mächtige V2 extrem kurzhubig ausgelegt © Morini Mit 107 x 66 mm ist der 1187 ccm mächtige V2 extrem kurzhubig ausgelegt
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Produkte

Ducati 2018 - Casey Stoner testet die Panigale V4

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen

Mo. 18.06., 23:25, SPORT1+


The Great History of the 24 Hours of Le Mans

Mo. 18.06., 23:30, Motors TV


Motorsport

Di. 19.06., 00:15, Eurosport 2


Formula E

Di. 19.06., 01:00, Motors TV


LMP3 Cup Championship

Di. 19.06., 01:30, Motors TV


Mobil 1 The Grid

Di. 19.06., 02:00, Motors TV


FIA World Rallycross Championship

Di. 19.06., 02:00, ORF Sport+


FIA World Endurance Championship

Di. 19.06., 02:30, Motors TV


British F3 Championship

Di. 19.06., 03:30, Motors TV


TCR UK Touring Car Championship

Di. 19.06., 04:30, Motors TV


Zum TV Programm
19