Produkte

Kawasaki ZX-10R: mehr Drehzahl

Von - 03.09.2018 15:59

Supersportler sind tot? – Nicht bei Kawasaki! 203 PS gibt Kawasaki für die überarbeitete ZX-10R des Modelljahrgangs 2019 an. Für die 3 PS Mehrleistung wurde tief in die Trickkiste gegriffen.

Die 3 PS Mehrleistung hören sich etwas mickrig an, doch sind sie wohl nur ein Nebenprodukt. Bei der Überarbeitung des Reihenvierzylinders ging es darum, den Motor und vor allem den Ventiltrieb für sehr hohe Dauerdrehzahlen standfester zu machen. Deshalb betätigen die zwei obenliegenden Nockenwellen die Ventile nicht mehr über Tassenstössel, sondern über Schlepphebel.

Damit wechselt nach BMW und Suzuki auch Kawasaki auf diese Anordnung, die im Vergleich zu Tassenstösseln leichter ist und grössere Ventilhübe ermöglicht. Dass Kawasaki es im Datenblatt bei 3 PS Mehrleistung bewenden lässt, ist sympathisches Understatement. Unbestritten hat der Motor mehr Drehzahlreserven für Tuningmassnahmen, was im Rennsport und allenfalls für ehrgeizige Hobby-Rennstreckenfahrer von Bedeutung ist. Im Strasseneinsatz werden 3 PS nicht zu erspüren sein.

Schon bisher gab es von der ZX-10R drei Modellvarianten. Die Standardvariante wird mit dem neuen Ventiltrieb und einem Schaltautomat für rauf- und runterschalten aufgewertet. Wie bei den beiden anderen Modellvarianten kann der Motor mit Kit-Nockenwellen mit mehr Ventilhub bestückt werden.

Die ZX10-RR ist auf 500 Stück limitiert. Dank Titanpleueln hat der Motor noch mehr Drehzahlreserve, in Serie greift der Drehzahlbegrenzer 600/min später ein und bringt gemäss Datenblatt noch ein PS mehr Leistung. Das Fahrwerk ist auf den Rennstreckeneinsatz abgestimmt und rollt auf leichteren Schmiederädern von Marchesini.

Die ZX-10 SE basiert aus dem R-Modell, ist aber mit elektronischen Federelementen und den Schmiederädern der RR ausgestattet. Ausserdem soll die Lackierung der SE an exponierten Stellen besonders resistent gegen Abnutzung sein.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Kawasaki ZX-10R: Drehzahlfesterer Motor für mehr Tuningreserven, die im Standardmodell nicht genutzt werden © Kawasaki Kawasaki ZX-10R: Drehzahlfesterer Motor für mehr Tuningreserven, die im Standardmodell nicht genutzt werden Faszination Supersport-Motorrad: Schnell ist immer zweckmässig und immer auch schön © Kawasaki Faszination Supersport-Motorrad: Schnell ist immer zweckmässig und immer auch schön
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Produkte

Pikes Peak 2019 - Vorbereitung mit Carlin Dunne und der Ducati Streetfighter V4

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

24h Series - 12 Stunden von Imola, Italien

So. 25.08., 07:25, Motorvision TV


PS - Porsche Carrera Cup

So. 25.08., 07:30, N-TV


Motorsport - ADAC MX Masters

So. 25.08., 07:45, SPORT1+


Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup

So. 25.08., 08:10, SPORT1+


SPORT1 News

So. 25.08., 08:55, SPORT1+


Virgin Australia Supercars Championship - Melbourne 400, 1. und 2. Lauf

So. 25.08., 09:35, Motorvision TV


Motorsport: Intercontinental GT Challenge

So. 25.08., 10:00, Eurosport 2


SPORT1 News

So. 25.08., 10:35, SPORT1+


World Enduro Super Series

So. 25.08., 11:05, ServusTV


World Enduro Super Series

So. 25.08., 11:10, ServusTV Österreich


Zum TV Programm
33