Produkte

BMW: Drei neue Modelle mit Boxermotor

Von - 08.11.2018 16:00

Auf der Motorradmesse Mailand zeigte BMW gleich drei neue Modelle mit dem Schaltnocken-Boxermotor mit 1250 ccm: R 1250 GS Adventure, R 1250 R und R 1250 RS

Nach der bereits präsentierten R 1250 GS kommt nun nicht wie in früheren Jahren ein Jahr später, sondern nur einen guten Monat später die R 1250 GS Adventure. Neben farblichen Unterschieden sind bei der Adventure Variante neben dem Tank mit 30 l Inhalt die Federwege um 20 mm verlängert (210/220 mm) und Speichenräder serienmässig. Durch die längeren Federwege steigt auch die einstellbare Sitzhöhe auf 880 - 910 mm.

Fahrfertig mit 30 l im Tank soll die Adventure 268 kg wiegen, wobei da in der Praxis noch einige Kilo dazu kommen dürften für Zubehör wie Kofferträger, Zusatzscheinwerfer und dergleichen. Mit 17.700 Euro (in Basisausstattung) kostet die Adventure 1550 Euro mehr als die R 1250 GS.

Zweite Modellneuheit mit dem ShiftCam-Boxer ist die R 1250 R, eine unverkleidete Strassenmaschine mit Cockpit-Abdeckung und Bugspoiler. Mit einer Sitzhöhe in drei Varianten von 760 bis 840 mm ist die R 1250 R auch für kleiner Gewachsene zugänglich. Die nicht mehr ganz so brav wie früher daherkommende R 1250 R dürfte bei Bedarf sehr sportlich zu fahren sein, da deutet unter anderem die Bremsanlage mit 320er Doppelscheibe und Radialbremszangen im Vorderrad hin. Sie wiegt 239 kg, der Preis ist noch nicht bekannt.

Auch den Sporttourer R 1250 RS rüstet BMW mit dem Schaltnocken-Boxer auf. Das Design der Verkleidung wurde kaum merklich überarbeitet. Als Preis werden 14.000 Euro genannt.

Für alle drei Modelle sind die Motorleistungsdaten identisch: 136 PS bei 7750/min, 143 Nm bei 6250/min. Alle drei Modelle können optional reichhaltig ausgestattet werden, mit Gepäcksystemen, elektronischen Fahrwerken, mehr Assistenzelektronik, leichteren Auspuffanlagen und rein optischem Zubehör.

Zur Anpassung an die individuellen Fahrerwünsche stehen bei allen drei serienmäßig zwei Fahrmodi zur Verfügung. Dazu gibt’s die Traktionskontrolle ASC (Automatic Stability Control) und den Anfahrassistent Hill Start Control für komfortables Anfahren am Berg.

Serienmäßig verfügen die drei neuen Boxer-Modelle nun über die Ausstattung Connectivity mit einem 6,5 Zoll großen Vollfarb-TFT-Display. In Verbindung mit dem serienmäßigen BMW Motorrad Multi-Controller kann der Fahrer damit besonders schnell und komfortabel auf Fahrzeug- und Connectivity-Funktionen zugreifen.

Die Highlights der neuen BMW R 1250 R, R 1250 RS und R 1250 GS Adventure:
• Weiterentwickelter Boxermotor mit BMW ShiftCam Technologie zur Variierung der Ventilsteuerzeiten und des Ventilhubs auf der Einlassseite.
• Noch mehr Kraft über das gesamte Drehzahlband, optimierte Verbrauch- und Emissionswerte sowie gesteigerte Laufruhe und Laufkultur.
• Mehr Leistung und Drehmoment: 100 kW (136 PS) bei 7 750 min–1 und 143 Nm bei 6 250 min–1 (vorher: 92 kW (125 PS) / 125 Nm bei 6 500 min–1) und 125 Nm bei 6 500 min–1)).
• Hubraumerhöhung auf 1 254 cm3 (vorher: 1 170 cm3).
• Asynchrone Ventilöffnung auf der Einlasseite für optimierten Drall und damit noch bessere Verbrennung.
• Nockenwellenantrieb jetzt über Zahnkette (bisher Rollenkette).
• Optimierte Ölversorgung und Kolbenbodenkühlung.
• Klopfsensorik für optimierte Reisetauglichkeit.
• Neueste Generation der Motorsteuerung BMS-O und Einsatz von Zweistrahl-Einspritzventilen für noch effektivere Gemischaufbereitung.
• Neue Abgasanlage für optimale Leistungscharakteristik.
• Zwei Fahrmodi, ASC und Hill Start Control serienmäßig.
• Fahrmodi Pro mit zusätzlichen Fahrmodi, Dynamischer Traktionskontrolle DTC, ABS Pro, Hill Start Control Pro sowie Dynamischem Bremsassistent DBC als Sonderausstattung ab Werk.
• Elektronisches Fahrwerk Dynamic ESA „Next Generation“ mit vollautomatischem Beladungsausgleich.
• Serienmäßige Verstellbarkeit der Sitzhöhe bei der R 1250 GS Adventure (Ausnahme Style HP), sowie breites Angebot an Sitzbankhöhenvarianten ab Werk.
• Neue Sonderausstattung Sportlenker für R 1250 R für eine fahraktivere Sitzposition.
• Neben serienmäßiger Verstellbarkeit der Sitzhöhe (Ausnahme Style HP bei R 1250 GS Adventure) breites Angebot an Sitzhöhenvarianten ab Werk.
• LED-Scheinwerfer für die R 1250 RS (komplett neu entwickelt) und R 1250 GS Adventure in Serie; LED-Tagfahrlicht für alle Modelle als Sonderausstattung ab Werk.
• Connectivity: Multifunktionale Instrumentenkombination mit 6,5 Zoll großem Vollfarb-TFT-Display und zahlreichen Features serienmäßig.
• Intelligenter Notruf als Sonderausstattung ab Werk.
• BMW Motorrad Spezial – Individualisierung als Sonderausstattung ab Werk.
• Erweitertes Programm an Sonderausstattungen und Original BMW Motorrad Zubehör.
• Die neue R 1250 R: Dynamisches Naked-Bike-Feeling in einer Basisfarbe, zwei Style-Varianten sowie einer Option 719 Spezial-Farbgebung.
• Die neue R 1250 RS: Sport und Touring perfekt vereint in einer Basisfarbe, zwei Style-Varianten sowie einer Option 719 Spezial-Farbgebung.
• Neuer Bugspoiler und Cockpit-Abdeckung (R 1250 R und R 1250 RS).
• Neu gestaltetes Verkleidungsoberteil (R 1250 RS).
• Die neue R 1250 GS Adventure: Offroad- und Abenteuer-Kompetenz in einer modernen Basisfarbe und zwei ausgepägten Style-Varianten.
• R 1250 GS Adventure mit neuen Karosserieumfängen wie Deckel für das Staufach in Schwarz genarbt und mit eingeprägtem GS Logo, Abdeckung für den Ansaugschnorchel, Kühlerblenden in Galvano-Optik, Tankschutzbügel und Motorschutzbügel mit der Karosseriegestaltung angepasster Rohrführung.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
BMW R 1250 GS Adventure: Prestigeträchtige Reiseenduro, die sich in Vollausstattung 300 kg vollgetankt annähert  © BMW BMW R 1250 GS Adventure: Prestigeträchtige Reiseenduro, die sich in Vollausstattung 300 kg vollgetankt annähert Mehr Federweg, mehr Tankunhalt und Speichenräder sind die wesentlichen Unterschiede der Adventure zur Standard-R 1250 GS © BMW Mehr Federweg, mehr Tankunhalt und Speichenräder sind die wesentlichen Unterschiede der Adventure zur Standard-R 1250 GS Riesiger Tank, geschützt von einem robusten Rohrgeflecht an der Advenure © BMW Riesiger Tank, geschützt von einem robusten Rohrgeflecht an der Advenure BMW R 1250 R: Moderner Roadster ohne Klassik-Design © BMW BMW R 1250 R: Moderner Roadster ohne Klassik-Design Unverkleidete Fahrmaschine mit 136 PS für den Landstrassen-Fahrspass © BMW Unverkleidete Fahrmaschine mit 136 PS für den Landstrassen-Fahrspass BMW R 1250 RS: Leicht sportliche Sitzhaltung für die zügige Reise durch Raum und Zeit © BMW BMW R 1250 RS: Leicht sportliche Sitzhaltung für die zügige Reise durch Raum und Zeit Retuschen an der Verkleidung und LED-Beleuchtung serienmässig an der BMW R 1250 RS © BMW Retuschen an der Verkleidung und LED-Beleuchtung serienmässig an der BMW R 1250 RS Alle drei Modelle sind mit einem Farb-TFT-Display ausgestattet © BMW Alle drei Modelle sind mit einem Farb-TFT-Display ausgestattet
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Produkte

EICMA 2018 - Highlights KTM

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Lewis Hamilton: Der Unersättliche will noch mehr

​​Der Engländer Lewis Hamilton (33) ist nach 2008, 2014, 2015 und 2017 zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Keiner wird bestreiten: Wie im vergangenen Jahr hat der beste Mann den Titel geholt.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Mi. 14.11., 02:35, SPORT1+


Streetwise - Das Automagazin

Mi. 14.11., 03:50, Motorvision TV


Motorsport: Porsche Supercup

Mi. 14.11., 04:30, Eurosport 2


SPORT1 News

Mi. 14.11., 04:40, SPORT1+


Mission Mobility

Mi. 14.11., 04:40, Motorvision TV


High Octane

Mi. 14.11., 05:05, Motorvision TV


Porsche Supercup Series

Mi. 14.11., 05:30, ORF Sport+


SPORT1 News

Mi. 14.11., 06:30, SPORT1+


Nordschleife

Mi. 14.11., 07:15, Motorvision TV


Die Biene Maja

Mi. 14.11., 07:35, Sky Junior


Zum TV Programm
18