Produkte

Beta: 114 Jahre Markengeschichte in Buchform

Von - 12.01.2019 09:12

Das 1905 gegründete italienische Unternehmen Beta bietet in einem reich bebilderten Buch mit 240 Seiten einen umfassenden Einblick in seine Geschichte, Produkte und Erfolge.

Herausgegeben wurde das von Massimo Fiorentino verfasste Werk von Giorgio Nada Editore, dem führenden Verlag Italiens für Publikationen der Sparte Kraftfahrzeuge und Motorsport. Geschrieben ist der Text in italienisch und englisch. Der über 240 Seiten starke Band befasst sich mit der Geschichte von Beta von deren Anfängen an, als Giuseppe Bianchi im Jahr 1905 das «Einzelunternehmen Bianchi Giuseppe» für die Herstellung von Fahrrädern und Zubehör gründet.

Im Interview mit dem gegenwärtigen Präsidenten Giuseppe Bianchi, Enkel des Unternehmensgründers, werden die Unternehmensleitlinien vorgestellt, die sich wie ein roter Faden durch die Firmengeschichte ziehen und heute, laut Lapo Bianchi, Geschäftsführer in vierter Generation, ein gesundes und florierendes Unternehmen hervorgebracht haben, das in der Lage ist, sich flexibel an den Zeitgeist und wechselnde Märkte anzupassen.

Es folgt die Geburtsstunde der Marke Beta im Jahr 1945, die aus den Initialen von Bianchi Enzo (Sohn von Giuseppe) und Tosi Arrigo (sein Schwiegersohn) hervorging. Sie entschlossen sich dazu, die ersten Verbrennungsmotoren an den selbst produzierten Fahrrädern anzubringen.

Die einzelnen Kapitel, die jeweils einem Jahrzehnt gewidmet sind, beinhalten zudem vertiefende Schwerpunkte zu den wichtigsten Ereignissen und Kuriositäten der jeweiligen Epoche und eine Sammlung von Bildern mit den zugehörigen technischen Datenblättern der Modelle, die die Geschichte des Unternehmens geprägt haben.

Abgerundet wird das Werk durch zwei Abschnitte, die eine Art Geschichte in der Geschichte darstellen: Motoren und Motorsport. Die ab den 60er-Jahren in Eigenregie produzierten Motoren bilden eine der tragenden Säulen des Unternehmens: Ausschließlich Einzylinder als Zwei- oder Viertakter mit diversen Hubräumen und Konfigurationen, von Motoren mit nur einem Gang bis hin zu Hochleistungaggregaten, die wiederholt WM-Siege einfahren.

Doch auch der Motorsport hat sich dank 26 Weltmeistertiteln in unterschiedlichen Disziplinen und Kategorien ein eigenes Kapitel verdient. Es gab nie einen besseren Prüfstand für Motorräder als den Renneinsatz, ein Weg, der seit den Unternehmensanfängen eingeschlagen wurde: von den ersten legendären Straßenrennen wie dem Milano-Taranto bis hin zu Motocross-, Trial- und Enduro-Wettbewerben. Das Beta-Team hatte im Verlauf der Jahrzehnte stets einige der besten Rennfahrer ihrer Zeit unter Vertrag und konnte sich an zahlreichen Siegen erfreuen.

Die umfassende Beta-Firmenchronik im Format 26 x 25 cm ist bei den Beta-Stützpunkthändlern zum Preis 56.82 Euro erhältlich.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
114 Jahre Beta: Nun ist die Geschichte des toscanischen Familienunternehmens in Buchform erhältlich © Beta 114 Jahre Beta: Nun ist die Geschichte des toscanischen Familienunternehmens in Buchform erhältlich Untypische Geschichte: Beta war nie Pleite, immer in Familienbesitz und prodiziert heute 22.000 Fahrzeuge pro Jahr. 3.200 davon werden in Deutschland, 800 in Österreich verkauft © Beta Untypische Geschichte: Beta war nie Pleite, immer in Familienbesitz und prodiziert heute 22.000 Fahrzeuge pro Jahr. 3.200 davon werden in Deutschland, 800 in Österreich verkauft Das Familienunternehmen Beta hat in seiner langen Geschichte Weltkriegen, Überschwemmungen und Wirtschaftskrisen getrotzt © Beta Das Familienunternehmen Beta hat in seiner langen Geschichte Weltkriegen, Überschwemmungen und Wirtschaftskrisen getrotzt
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Produkte

Pikes Peak 2019 - Vorbereitung mit Carlin Dunne und der Ducati Streetfighter V4

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vettel, Ferrari, FIA: Formel 1 in der Zwangsjacke

​Die Formel 1 erstickt am eigenen Reglement: Es war klar, dass der Autoverband FIA die Fünfsekundenstrafe für Sebastian Vettel in Kanada nicht kippen würde. Die Regelhüter wären unglaubwürdig geworden.

» weiterlesen

 

tv programm

Superbike: Weltmeisterschaft

Di. 16.07., 21:45, Eurosport 2


Top Speed Classic

Di. 16.07., 21:45, Motorvision TV


Motorsport

Di. 16.07., 22:00, Eurosport


Racing Files

Di. 16.07., 22:10, Motorvision TV


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup

Di. 16.07., 22:30, SPORT1+


Top Speed Classic

Di. 16.07., 22:40, Motorvision TV


Motorsport

Di. 16.07., 23:00, Eurosport


Classic

Di. 16.07., 23:05, Motorvision TV


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin

Di. 16.07., 23:15, SPORT1+


Formel E: FIA-Meisterschaft

Di. 16.07., 23:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
29