Produkte

BMW R nineT /5: Exklusives Jubiläumsmodell

Von - 09.07.2019 13:46

Zum 50. Geburtstag der /5-Baureihe und 50 Jahre BMW Motorrad Fertigung in Berlin legt BMW ein exklusives Jubiläumsmodell auf Basis der R nineT auf, die BMW R nineT/5.

Klassisch, unverfälscht, ursprünglich – und luftgekühlt. Dafür stehen die BMW R nineT Modelle. Mit der neuen R nineT /5 wird diese Baureihe um einen weiteren Ableger mit besonderen historischen Wurzeln ergänzt: das Jubiläumsmodell anlässlich des 50. Geburtstages der legendären /5-Baureihe und dem zeitgleichen Beginn der BMW Motorrad Fertigung im BMW Werk Berlin Spandau.

In den 1960er-Jahren legt die Automobilproduktion bei BMW in München mit enormem Tempo zu und so wird entschieden, BMW Motorräder fortan in Berlin Spandau zu bauen. 1969 wird dort mit rund 400 Mitarbeitern und einer neuen Baureihe gestartet: den /5-Modellen R 50/5, R 60/5 und R 75/5. Mit komplett neu entwickeltem Fahrwerk und Motor sowie modernerem Design schafft BMW den Anschluss an die aufstrebenden japanischen Hersteller wieder.

Auf Anhieb werden die /5-Modelle zu einem durchschlagenden Erfolg und begeistern mit Fahrdynamik auf der Landstraße und Komfort beim Reisen. Perfekt passen die neuen BMW Motorräder in jene Zeit, die von Aufbruchstimmung, Rockmusik und einem starken Freiheitsgefühl geprägt ist. Entsprechend gibt es die neuen /5-Modelle erstmals nicht nur wahlweise in Schwarz oder Weiss, sondern auch in kräftigen, teilweise knalligen Farben.

Mit dem Jubiläumsmodell R nineT /5 würdigt BMW Motorrad aber nicht nur den 50. Geburtstag der /5-Baureihe und gleichsam 50 Jahre BMW Motorrad Fertigung in Berlin Spandau. Vielmehr weckt die R nineT /5 Reminiszenzen an jene Zeit und lässt die /5-Modelle mit nostalgischem Charme in zeitgemäßer Form wiederaufleben.

Etwa mit zeitgenössischen Knie-Pads und einer aufwendigen Lackierung in Lupinblau metallic mit Smoke-Effekt und Doppellinierung des mit einer Jubiläumsplaktette versehenen Tanks. Chrom für Rückspiegel und Auspuffkrümmer sind ebenso der Anlehnung an das historische Vorbild geschuldet wie die nach /5-Vorbild konturierte Doppelsitzbank mit Querprägung des Bezugs, Halteriemen und weißem Keder.

Stilsicher an den legendären /5-Modellen orientiert sich auch die Beschichtung von Motor, Getriebe, Gabeltauchrohren, Radnaben und Radspeichen in Aluminiumsilber sowie in Schwarz gehaltene Komponenten wie der Rahmen und das Gehäuse der Gelenkwelle.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Das historische Vorbild BMW R 75/5 (links vorne) und die neue BMW R nineT/5 © BMW Das historische Vorbild BMW R 75/5 (links vorne) und die neue BMW R nineT/5 Das machten die damals noch von Hand: Auch die Neue hat eine Linierung und Gummipads am Tank © BMW Das machten die damals noch von Hand: Auch die Neue hat eine Linierung und Gummipads am Tank BMW R nineT/5: Faltenbälge an der Gabel, aber nicht wie bei der R 75/5 mit 13 Rippen © BMW BMW R nineT/5: Faltenbälge an der Gabel, aber nicht wie bei der R 75/5 mit 13 Rippen Fast wie beim Original: Weisses Keder, BMW-Prägung hinten an der Sitzbank - damit man wusste, wovon man eben überholt wurde © BMW Fast wie beim Original: Weisses Keder, BMW-Prägung hinten an der Sitzbank - damit man wusste, wovon man eben überholt wurde
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Produkte

Pikes Peak 2019 - Vorbereitung mit Carlin Dunne und der Ducati Streetfighter V4

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Do. 18.07., 22:30, Sky Sport 2


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin

Do. 18.07., 22:50, SPORT1+


Peter Mücke - Mit Vollgas durchs Leben

Do. 18.07., 23:10, MDR


Motorsport - Porsche GT Magazin

Do. 18.07., 23:15, SPORT1+


Formel 1: Großer Preis von Frankreich

Fr. 19.07., 00:00, Sky Sport 2


Rallye Weiz - Der Shakedown, Highlights aus Weiz

Fr. 19.07., 00:15, ORF Sport+


Formel 1

Fr. 19.07., 00:45, ORF Sport+


car port

Fr. 19.07., 01:45, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Österreich

Fr. 19.07., 02:00, Sky Sport 2


car port

Fr. 19.07., 03:45, Hamburg 1


Zum TV Programm
23