Langbahn-GP

Michael Härtel: «Abitur, Langbahn-WM und Speedway»

Von - 02.03.2017 12:45

Michael Härtel schließt demnächst seine duale Ausbildung bei BMW mit dem Fachabitur ab. Mit einer guten Organisation will der Dingolfinger seine sportlichen Ambitionen im Speedway und in der Langbahn-WM erfüllen.

In diesem Jahr ist Michael Härtel neben Stephan Katt (Neuwittenbek) der einzige deutsche Fahrer in der Langbahn-WM. Der 19-Jährige aus Dingolfing wurde Anfang Januar für Weltmeister Erik Riss, der aus persönlichen Gründen auf seine Teilnahme verzichtete, für die fünf Grands Prix umfassende Serie nachnominiert.

Michael Härtel hat für 2017 ein großes Ziel, er will das Fachabitur schaffen und das mit den bestmöglichen Zensuren. «Ja, ich habe meine Ausbildung bei BMW als Industriemechaniker fertig gemacht und bin zur Zeit im Vollzeitblock in der Schule und arbeite auf die Abiturprüfungen Anfang Juni hin.»

Normalerweise dauert die Ausbildung drei Jahre, aber die duale Ausbildung in Dingolfing ist mit Praxis und Schule auf zweieinhalb Jahre verkürzt, das letzte halbe Jahr schließt sich dann noch ein Schulblock mit den Abi-Prüfungen an. «Mein Hauptziel ist es im Moment, das Abitur bestmöglichst abzuschließen», sagt Michael Härtel, «denn das Abitur schreibe ich nur einmal und die Noten stehen dann im Zeugnis drin und man muss sich damit immer wieder bewerben.»

Aber sportlich soll es natürlich auch weitergehen im Team Härtel. «Ich denke, mit einer guten Organisation kann man Speedway und Langbahn ganz gut kombinieren», blickt der Niederbayer voraus. «Zum Thema Langbahn stehen die fünf Grands Prix bei mir ganz oben an und von den freien Rennen her muss ich schauen, was terminlich passt. Auf jeden Fall bin ich am 1. Mai hier bei mir zuhause in Dingolfing dabei, aber es macht auch Spaß auf Bahnen wie Vechta, Scheessel oder Altrip zu fahren und dort gute Erfolge zu feiern.»

Michael Härtels Hauptaugenmerk liegt nach seinen Worten aber auch weiterhin auf Speedway. So soll es nach dem Abitur nach England gehen, um dort weitere Erfahrungen zu sammeln.

In Deutschland fährt das Talent in der 1. Liga für Wittstock und in der 2. Liga für Olching. In den U21-Wettbewerben WM und EM ist Härtel für die Semis am 20. Mai in Badia Calavena (Italien) und am 10. Juni in Nagyhalasz (Ungarn) gesetzt. «Bei den Senioren habe ich leider keinen Platz bekommen», bedauert er.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Langbahn-GP

Martin Smolinski 2018 - Mit dem Langbahnmotorrad auf dem Skihang in Mittenwald

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Formel E

Fr. 20.04., 00:00, Eurosport 2


The Great History of the 24 Hours of Le Mans

Fr. 20.04., 00:30, Motors TV


Superbike

Fr. 20.04., 01:30, Eurosport 2


FIM Sidecarcross World Championship

Fr. 20.04., 01:30, Motors TV


Supersport

Fr. 20.04., 02:00, Eurosport 2


FIM MXGP World Championship

Fr. 20.04., 02:00, Motors TV


Superbike

Fr. 20.04., 02:30, Eurosport 2


Motorsport - Porsche GT Magazin

Fr. 20.04., 03:00, SPORT1+


FIM MXGP World Championship

Fr. 20.04., 03:00, Motors TV


Flat Out

Fr. 20.04., 04:00, Motors TV


Zum TV Programm
12