Langbahn-GP

Live auf YouTube: Smolinski kann Weltmeister werden

Von - 27.09.2018 21:20

Martin Smolinski kann am kommenden Sonntag in Mühldorf der achte deutsche Langbahn-Weltmeister werden. «Mit diesem Ziel bin ich angetreten, daran hat sich nichts geändert», sagt der 33-jährige Bayer.

82 Punkte hat Martin Smolinski in den bislang vier Rennen zur Langbahn-Weltmeisterschaft 2018 eingefahren, genauso viele wie Titelverteidiger Mathieu Trésarrieu aus Frankreich. Womit sich beide in der Rolle des Jägers befinden. Der Gejagte ist WM-Spitzenreiter Dimitri Bergé, der 85 Punkte und damit drei mehr auf dem Konto hat.
 
Beim WM-Auftakt in Herxheim und in Roden siegte Smolinski und brachte sich trotz eines katastrophalen Rennens in La Réole in die Position, in Mühldorf am kommenden Sonntag um WM-Gold zu fahren.

«Wir sind gut auf das Rennen vorbereitet», blickt der Bayer auf seinen Heim-GP voraus. «Mit Sicherheit werden auch die Nerven eine Rolle spielen, für uns alle steht eine Menge auf dem Spiel.»

Die Medaillen werden aller Voraussicht die drei Genannten unter sich ausmachen, der WM-Vierte Josef Franc liegt bereits 15 Punkte hinter Smolinski und Trésarrieu.

Smoli könnte der achte deutsche Langbahn-Weltmeister werden. Vor ihm gelang dieses Kunststück Gerd Riss (8), Robert Barth (4), Karl Maier (4), Egon Müller (3), Erik Riss (2), Alois Wiesböck (1) und Tom Dunker (1).

Wer nicht in Mühldorf vor Ort ist, kann sich das Rennen live auf YouTube ansehen. Start ist um 13.30 Uhr.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Martin Smolinski (84) will Weltmeister werden © Copyright-Free Martin Smolinski (84) will Weltmeister werden
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Langbahn-WM

Langbahn-WM 2019 - Imagefilm Martin Smolinski

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 17.06., 17:00, Eurosport 2


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin

Mo. 17.06., 17:00, SPORT1+


Motorsport - FIA World Rallycross Championship

Mo. 17.06., 17:25, SPORT1+


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 17.06., 17:30, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 17.06., 18:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 17.06., 18:30, Eurosport 2


Super Cars

Mo. 17.06., 18:35, Motorvision TV


Servus Sport aktuell

Mo. 17.06., 19:15, ServusTV Österreich


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

Mo. 17.06., 19:30, Motorvision TV


Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup

Mo. 17.06., 20:05, SPORT1+


Zum TV Programm
31