Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 31.07.16 00:05:55
SPEEDWEEK Deutschland

Langbahn-WM

Tebbe: DM-Titel verteidigen und in der WM verbessern

Von - 22.01.2016 09:00

Jörg Tebbe will 2016 seinen Deutschen Meistertitel verteidigen. Und in der WM will der Dohrener besser abschneiden als im Vorjahr und sich möglichst auf direktem Weg für 2017 qualifizieren.

«Im Großen und Ganzen ist die Saison 2015 gut für mich verlaufen», blickt Jörg Tebbe auf das Vorjahr zurück. Mit der Deutschen Meisterschaft auf der Langbahn fuhr der 36-Jährige seinen bisher größten Einzeltitel ein. Darüber hinaus gewann der Clubfahrer des MSC Dohren den WM-Qualifikationslauf 1 in Marienbad und qualifizierte sich für die Weltmeisterschaft 2016 mit Platz 2 beim Challenge in Werlte.

Zweigleisig zu verfahren war klug von Tebbe, denn in den WM-Läufen selbst lief es nicht besonders gut für den Emsländer. Nur WM-Rang 12 stand am Ende für ihn zu Buche. «Ja, da hatte ich einen Durchhänger, aber mir vor schon zu Saisonbeginn klar, dass es schwierig für mich werden würde», so Tebbe, der 2015 mit der deutschen Mannschaft Vize-Weltmeister in der Team-WM wurde.

Jörg Tebbe hatte zu Saisonbeginn auf ein neues Fahrgestell umgestellt. «Das Hocob-Fahrgestell ist steifer als andere», erklärt Tebbe, «auf den längeren Sand- und Grasbahnen kam ich gut damit zurecht, aber auf den kurzen Bahnen hatte ich Probleme. Bei meinem Fahrstil war es schwierig für mich, in die erste Kurve zu fahren. Da fand ich dann manchmal keinen Grip, wurde weiter nach außen getrieben und hatte dann schlagartig Grip. Daran musste ich mich erst gewöhnen.»

Das Team Tebbe arbeitet momentan daran, diese Schwierigkeiten besser in den Griff zu bekommen. Jan Vlieg vom Wilbers Racing Team aus Nordhorn, mit dem Jörg Tebbe in puncto Federbeinen eng zusammen arbeitet, versucht hier zu helfen. Tebbe: «Das Zusammenspiel von Fahrgestell und Federung arbeitet jetzt immer besser, ich bin da zuversichtlich für die Zukunft.»

Für die kommende Saison hat Jörg Tebbe für allem das Ziel, heil und gesund durchzukommen und sich direkt für die WM 2017 zu qualifizieren. Und: «Ich hoffe, dass nicht wieder so viele Rennen wegen des schlechten Wetters abgesagt werden müssen.»

Auf die Europameisterschaft setzt Jörg Tebbe diesmal nicht: «Ich habe für die EM absagen müssen, da sich diese für mich nicht rechnet. Du brauchst da schon mal eine Extra-Lizenz, die natürlich extra Geld kostet. Insgesamt kommt dabei einfach nichts heraus.»

Im Hinblick auf die Deutsche Meisterschaft sieht das für Jörg Tebbe anders aus: «Ich will meinen Titel verteidigen und ich hoffe darauf, dass in Hertingen diesmal alle Spitzenfahrer auch mitfahren werden.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Jörg Tebbe (l.) will seinen DM-Titel verteidigen © Hagen Jörg Tebbe (l.) will seinen DM-Titel verteidigen

video

Grasbahn

Osnabrücker Grasbahnrennen 2016 - 60 Jahre Staubhölle

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

FIA Wec Best Of

So. 31.07., 01:55, Motors TV


Motorsport: GP2 Series

So. 31.07., 02:00, Sky Sport 2


Motorsport - FIA World Rally Championship

So. 31.07., 02:05, SPORT1+


Super Formula Highlights

So. 31.07., 02:50, Motors TV


Euroformula Open Championship Highlights

So. 31.07., 03:40, Motors TV


Formel 1: Großer Preis von Deutschland 2016

So. 31.07., 03:50, ORF 1


Isle of Man Tourist Trophy 2016

So. 31.07., 04:40, Motorvision TV


International GT Open Highlights

So. 31.07., 04:55, Motors TV


European Le Mans Series

So. 31.07., 05:00, ORF Sport+


Classic Races

So. 31.07., 05:10, Motorvision TV


Zum TV Programm
93,7525