MotoE

Jerez: Marvin Fritz und das Debüt auf dem MotoE-Bike

Von - 24.11.2018 12:46

Jesko Raffin fährt 2019 den MotoE-Weltcup für das Intact-Team und hat an diesem Wochenende andere Verpflichtungen. Deshalb testet Marvin Fritz zwei Tage mit dem 260 kg schweren Elektro-Motorrad.

Das Dynavolt Intact-GP-Team hat in Jerez einiges zu bewerkstelligen. Beim ersten Moto2-Wintertest kam Tom Lüthi neu ins Team (er ersetzt Xavi Vierge, der zu Marc VDS wechselte) als Teamkollege des WM-Achten Marcel Schrötter. Am Donnerstag wurden die neuen Kalex-Motorräder mit den Triumph-Triple-765-ccm-Dreizylinder-Motoren bis 22 Uhr für den nächsten Tag vorbereitet.

Außerdem testete Jesko Raffin, der Moto2-Europameister aus der Schweiz, gestern erstmals die neue MotoE-Energica Ego Corsa für das Team aus Memmingen. Der 22-jährige Zürcher musste aber in der Nacht nach Valencia zurückfliegen, weil er am Wochenende dort die letzten zwei Rennen der Saison zur CEV-Repsol-Moto2-EM bestreitet – für das Swiss Innovative Investors Junior-Team auf einer Kalex.

Für die restlichen zwei Tage verpflichtete Intact-Teammanager Jürgen Lingg den Deutschen Marvin Fritz als MotoE-Testfahrer. Fritz bestritt 2017 die Superbike-IDM auf Yamaha, 2018 war er Mitglied des YART-Yamaha-Langstrecken-WM-Teams von Mandy Kainz.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Marvin Fritz fährt in Jerez mit Strom © Fitti Weisse Marvin Fritz fährt in Jerez mit Strom Marvin Fritz mit Jürgen Lingg © Fitti Weisse Marvin Fritz mit Jürgen Lingg
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mo. 18.03., 15:55, Motorvision TV


car port

Mo. 18.03., 16:15, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Australien

Mo. 18.03., 16:30, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Australien

Mo. 18.03., 16:30, Sky Sport 1


Go! Das Motormagazin WH

Mo. 18.03., 17:30, Sat.1


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 18.03., 17:40, Motorvision TV


Servus Sport aktuell

Mo. 18.03., 19:15, ServusTV Österreich


Formel 1: Großer Preis von Australien

Mo. 18.03., 19:30, Sky Sport 2


Monster Jam Championship Series

Mo. 18.03., 20:55, Motorvision TV


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 18.03., 21:15, ServusTV Österreich


Zum TV Programm
25