MotoE

Neue MotoE: Alle Fahrer und Teams der Debütsaison

Von - 06.03.2019 10:37

Der Motorradsport wird grün. In der neuen MotoE-WM im Rahmen der MotoGP treten 18 Piloten auf Einheits-Bikes gegeneinander an, deren Batterien mit erneuerbarer Energie geladen werden.

Die MotoGP-WM 2019 ist um eine Attraktion reicher. Mit 160 PS starken Einheits-Motorräder der Firma Energica wird erstmals eine elektrische Motorrad-Weltmeisterschaft ausgefahren – die MotoE.

Die Bremsen kommen von Brembo, das Fahrwerk von Öhlins und Marchesini liefert die Räder. Dadurch sind alle Motorräder identisch, abgesehen von einigen Teilen, wie zum Beispiel den Federn, die die Teams aus einer angebotenen Palette auswählen können, um das Bike auf den Fahrer abzustimmen.

Reifenhersteller Michelin wird für jedes Rennwochenende einen Typ an Slick-Reifen (vier Vorder- und fünf Hinterreifen) und einen Typ Regenreifen (drei Vorder- und vier Hinterreifen) bereit stellen. Alle Teams bekommen eine Box im eigens eingerichteten E-Paddock, wo Titelsponsor Enel dafür sorgen wird, dass die Batterien ausschließlich mit erneuerbarer Energie geladen werden.

Abgesehen von den offiziellen Testtagen dürfen die offiziellen MotoE-Fahrer kein elektrisch betriebenes Motorrad auf einer Rennstrecke fahren.

MotoE-Tests in Jerez:
13. bis 15. März 2019
23. bis 25. April 2019

MotoE-Rennen 2019:
05. Mai: Jerez
19. Mai: Le Mans
07. Juli: Sachsenring
11. August: Spielberg
15. September: Misano (2 Rennen)

An jedem Rennwochenende wird es am Freitag zwei freie Trainings geben, gefolgt von einem Qualifying am Samstag und dem Rennen am Sonntag, das vor der Moto3-Klasse in das Programm aufgenommen wird. Beim letzten der fünf Events in Misano werden zwei Rennläufe stattfinden, einer am Samstag und einer am Sonntag.

Die Fahrerliste für den MotoE-Weltcup
Nr Fahrer (Nat.) Team
2 Jesko Raffin (CH) Dynavolt Intact GP
4 Hector Garzo (E) Tech3 E-Racing
5 Alex De Angelis (RSM) Octo Pramac MotoE
6 Maria Herrera (E) Angel Nieto Team
10 Xavier Siméon (B) Avintia Esponsorama Racing
11 Matteo Ferrari (I) Trentino Gresini MotoE
14 Randy de Puniet (F) LCR E-Team
15 Sete Gibernau (E) Join Contract Pons 40
16 Josh Hook (AUS) Octo Pramac MotoE
18 Nicolas Terol (E) Angel Nieto Team
27 Mattia Casadei (I) Ongetta SIC58 Squadra Corse
32 Lorenzo Savadori (I) Trentino Gresini MotoE
38 Bradley Smith (GB) One Energy Racing
51 Eric Granado (BR) Avintia Esponsorama Racing
59 Niccolò Canepa (I) LCR E-Team
63 Mike di Meglio (F) EG 0,0 Marc VDS
66 Niki Tuuli (FIN) Ajo Motorsport MotoE
78 Kenny Foray (F) Tech3 E-Racing
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bradley Smith: Prominenter Teilnehmer in der MotoE © Fitti Weisse Bradley Smith: Prominenter Teilnehmer in der MotoE
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mo. 18.03., 15:55, Motorvision TV


car port

Mo. 18.03., 16:15, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Australien

Mo. 18.03., 16:30, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Australien

Mo. 18.03., 16:30, Sky Sport 1


Go! Das Motormagazin WH

Mo. 18.03., 17:30, Sat.1


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 18.03., 17:40, Motorvision TV


Servus Sport aktuell

Mo. 18.03., 19:15, ServusTV Österreich


Formel 1: Großer Preis von Australien

Mo. 18.03., 19:30, Sky Sport 2


Monster Jam Championship Series

Mo. 18.03., 20:55, Motorvision TV


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 18.03., 21:15, ServusTV Österreich


Zum TV Programm
17