MotoE

Valencia-Test: Hector Garzo mit Bestzeit zum Auftakt

Von - 18.06.2019 09:13

Tech3-E-Racing-Pilot Hector Garzo war zum Testauftakt auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia der Schnellste. LCR-E-Team-Fahrer Randy de Puniet musste hingegen einen Highsider einstecken.

Das MotoE-Feld durfte sich in Valencia über einen gelungenen Testauftakt nach dem verheerenden Feuer von Jerez freuen. Die Piloten durften auf den neu aufgebauten Prototypen der Energica Ego Corsa in zwei Sessions ausrücken und nutzten die Chance, um viele Runden zu drehen. Den schnellsten Umlauf auf dem Circuit Ricardo Tormo schaffte dabei Tech3-E-Racing-Pilot Hector Garzo mit 1:41,743 min.

Der 21-jährige Spanier war allerdings nur ganz knapp der Spitzenreiter, denn Eric Granado vom Team Avintia Esponsorama Racing blieb nur sechs Hundertstel von der Tagesbestzeit entfernt. Der 23-Jährige aus São Paulo reihte sich vor Ajo-MotoE-Pilot Niki Tuuli auf dem zweiten Platz ein. MarcVDS-Schützling Mike Di Meglio und Nico Terol komplettierten die Top-5 des ersten von drei Testtagen.

Kein Glück hatte Di Meglios Landsmann Randy de Puniet. Der LCR-E-Team-Fahrer produzierte in der elften Kurve einen Highsider, nach dem er Schmerzen im Fuss bekundete. Der 38-Jährige wird sich am Montag röntgen lassen, um sicherzustellen, dass er sich beim Sturz keine Verletzung zugezogen hat. Trotzdem will der MotoGP-Podeststürmer die beiden restlichen MotoE-Testtage bestreiten.

Matteo Ferrari vom Team Trentino Gresini MotoE, Angel-Nieto-Team-Pilotin Maria Herrera, Alex De Angelis des Octo-Pramac-Teams, Mattia Casadei (Ongetta SIC58 Squadra Corse) und Tech3-E-Racing-Pilot Kenny Foray komplettierten die Top-10. Ein Pilot fehlte zum Auftakt: Der ehemalig Moto2-Weltmeister Bradley Smith war als Aprilia-Testfahrer in Barcelona unterwegs.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Hector Garzo war am ersten Valencia-Testtag der Schnellste © Dorna Hector Garzo war am ersten Valencia-Testtag der Schnellste
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Super Cars

Mi. 24.07., 10:40, Motorvision TV


ERC All Access

Mi. 24.07., 11:00, Eurosport 2


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mi. 24.07., 11:30, Eurosport 2


High Octane

Mi. 24.07., 12:00, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

Mi. 24.07., 12:15, Anixe HD


Top Speed Classic

Mi. 24.07., 13:45, Motorvision TV


Perfect Ride

Mi. 24.07., 14:40, Motorvision TV


X-Bow Battle

Mi. 24.07., 15:40, ORF Sport+


High Octane

Mi. 24.07., 15:55, Motorvision TV


X-Bow Battle

Mi. 24.07., 15:55, ORF Sport+


Zum TV Programm
26