Moto2

Tech3: Julián Simón ersetzt Remy Gardner in Texas

Von - 21.04.2017 12:03

Julián Simón hat zwar für 2017 nach dem Ausstieg des katarischen QMMF-Moto2-Team keinen Fixplatz mehr gefunden, aber arbeitslos ist er deshalb trotzdem nicht geworden.

Denn einerseits agierte der populäre Haudegen (226 GP-Teilnahmen, 8 Siege, 26 Podestplätze) bei den Wintertests als Riding Coach von MotoGP-Fahrer Tito Rabat (Marc VDS Honda), anderseits hat er jetzt schon den dritten Job als Ersatzfahrer. Zuerst agierte er für Lorenzo Savadori im Milwaukee-Aprilia-SBK-Team, dann ersetzte er im Schweizer Moto2-Team Garage Plus Interwetten in Losail und Termas den Spanier Iker Lecuona, der jetzt wieder genesen ist.

In Texas fährt der 30-jährige Julián Simón, 125-ccm-Weltmeister 2009 auf der Aspar-Aprilia und Moto2-Vizeweltmeister 2010 auf Suter, im Tech3-Team anstelle des verletzten Remy Gardner auf der Eigenbau-Mistral 610. Simón schaffte in Argentinien immerhin den 18. Rang.

Und bei Red Bull KTM wird Brad Binder durch Testfahrer Ricard «Ricky» Cardús ersetzt.

«Ich bin froh, dass mir das Tech3-Racing-Team die Gelegenheit gibt», erklärte Simón, der im Vorjahr auf der Speed-up immerhin WM-18. war und beim GP Deutschland Platz 3 erkämpfte. «Ich habe die Mistral 610 seit vielen Jahren auf der Piste beobachtet und bin neugierig, welchen Eindruck sie mir jetzt beim Fahren vermittelt.»

«Remy ist am Dienstag operiert werden, zu 95 Prozent wird er in Jerez wieder fit sein», erklärte Teambesitzer Hervé Poncharal. «Wir haben immer gesagt, wir werden Remy in Austin nur ersetzen, nur wenn Julián Simón zusagt. Jetzt sind wir froh, dass Julián bei uns einspringt. Er ist seit 2010 in der Moto2 alle Bikes gefahren, wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2018 Petronas Sprinta Racing - Besuch im Mercedes F1-Headquarter

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Lewis Hamilton: Der Unersättliche will noch mehr

​​Der Engländer Lewis Hamilton (33) ist nach 2008, 2014, 2015 und 2017 zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Keiner wird bestreiten: Wie im vergangenen Jahr hat der beste Mann den Titel geholt.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Mi. 21.11., 10:15, Hamburg 1


High Octane

Mi. 21.11., 11:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 21.11., 12:20, SPORT1+


Car Legends

Mi. 21.11., 12:35, Spiegel Geschichte


High Octane

Mi. 21.11., 15:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 21.11., 16:00, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 21.11., 16:55, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 21.11., 19:00, SPORT1+


GP Confidential - Das Formel 1 Magazin

Mi. 21.11., 19:00, ORF Sport+


Servus Sport aktuell

Mi. 21.11., 19:15, ServusTV Österreich


Zum TV Programm
14