Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 21.11.17 15:46:29
SPEEDWEEK Deutschland

Moto2

Kiefer-Team trennt sich von Crew-Chief Lucio Nicastro

Von - 12.09.2017 09:13

Der renommierte Chefmechaniker Lucio Nicastro steht seit dem Wochenende von Silverstone nicht mehr in den Diensten von Kiefer Racing.

Lucio Nicastro war 2017 bei Kiefer-Racing als Crew-Chief für Danny Kent geholt worden, nachdem er 2016 in der Moto2-WM für Sandro Cortese zuständig gewesen war. Nach dem ziemlich unfeinen Abschied des Briten im April nach dem Warm-up in Austin/Texas kam jetzt auch für Nicastro das Aus.

Aus der Sicht des Teams soll er für die schlechten Ergebnisse und die Sturzorgie von Moto2-Rookie Tarran Mackenzie (21) verantwortlich sein. Insider tippen jedoch eher auf Geldprobleme bei der Kiefer-Truppe, wo Mackenzie mit dem Rennsturz in Misano bewies, dass es bisher wohl nicht allein an seinem Crew-Chief Nicastro lag.

Tarrans Vater Niall Mackenzie ist kein Unbekannter. Der Schotte bestritt die 250er- und 500er-WM, er war in der Königsklasse bei Kanemoto-Honda, bei Marlboro-Yamaha-Agostini, Lucky Strike Suzuki und mit einer privaten ROC-Yamaha unterwegs. Er erkämpfte zwischen 1987 und 1993 sieben 500-ccm-GP-Podestplätze – es waren immer dritte Plätze. Bestes Gesamtergebnis: WM-Vierter 1990 auf Suzuki, insgesamt sieben Mal beendete Niall die 500er-WM unter den Top-Ten der Gesamtwertung.

Mackenzie fährt die Suter MMX2 seit Le Mans bei Kiefer Racing. Bisher verfehlte er in allen acht Rennen klar die WM-Punkteränge. Und er produziert wie in Misano noch reichlich Schrott.

Der Brite lässt aber nichts unversucht, trainiert sogar bei seinen Fahrtechnik-Sessions auf einer 600-ccm-Yamaha mit Dunlop-Reifen, die er sich mit nach Hause nimmt.

Die lange Erfolgsliste des Italieners Nicastro spricht im Gegensatz klar für sich. Er gewann bereits mit Chaz Davies und Sam Lowes im Yaknich-Team auf Yamaha die Supersport-WM und holte mit Davies bereits Rennsiege in der Superbike-WM bei ParkinGO.

In die Moto2-WM kam Nicastro ebenfalls mit Lowes und gewann mit ihm 2015 für Speed-up das Rennen in Austin. Dazu kamen in der Saison 2015 vier Podiumsplätze und der vierte WM-Endrang.

Nun hat bei Kiefer Racing der belgische Mechaniker Jan Luyten das Kommando in der Mackenzie-Truppe übernommen.


Nicastro hat mit dem Thema Kiefer abgeschlossen und befindet sich jetzt auf der Suche nach einem neuen Job. Eine Option wäre auch seine Rückkehr zu Sam Lowes. Der Brite wird beim CarXpert-Team 2018 ohnehin eine neue Crew erhalten, weil Tom Lüthi seinen Crew-Chief Gilles Bigot und Mechaniker Achim Kariger zu Marc VDS-Honda mitnimmt.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Nach Danny Kent hat nun auch Crew-Chief Lucio Nicastro das Kiefer-Team verlassen © Gold & Goose Nach Danny Kent hat nun auch Crew-Chief Lucio Nicastro das Kiefer-Team verlassen Moto2-Rookie Tarran Mackenzie verfehlte die Punkteränge bisher klar © Gold & Goose Moto2-Rookie Tarran Mackenzie verfehlte die Punkteränge bisher klar Crew-Chief Lucio Nicastro (l.) mit Jonas Elmiger von Suter © Weisse Crew-Chief Lucio Nicastro (l.) mit Jonas Elmiger von Suter Jan Luyten hat das Kommando in der Mackenzie-Truppe übernommen. © Weisse Jan Luyten hat das Kommando in der Mackenzie-Truppe übernommen.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2017 Red Bull KTM Ajo - Der Erfolg gehört dem Team

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

FIA European Truck Racing

Di. 21.11., 15:20, Motors TV


The Flying Lap

Di. 21.11., 15:45, Motors TV


Irish National Rally Championship

Di. 21.11., 16:10, Motors TV


Belgian Rally Championship

Di. 21.11., 16:35, Motors TV


FIA World Endurance Championship

Di. 21.11., 16:55, ORF Sport+


FIA WRC Daily Highlights

Di. 21.11., 17:00, Motors TV


Supercross De Paris

Di. 21.11., 17:25, Motors TV


High Octane

Di. 21.11., 18:45, Motorvision TV


Motorsport Live - FIA WEC

Di. 21.11., 19:25, SPORT1+


Auto Mundial

Di. 21.11., 19:55, Motors TV


Zum TV Programm
11