Moto2

Tipps der Insider: Wer wird Moto2-Weltmeister?

Von - 13.03.2018 18:33

Während sich die MotoGP-Fans schon seit Monaten den Kopf zerbrechen, wer 2018 die WM-Titel in den drei GP-Klasse holt, waren nun die Insider aus dem Paddock an der Reihe.

Die Saison 2018 wird wohl wie die Testfahrten der Vorsaison vom Kräftemessen zwischen Kalex und KTM geprägt. Der Kreis der Favoriten umfasst Fahrer wie Alex Márquez, Francesco Bagnaia, Miguel Oliveira, Brad Binder und Sam Lowes. Welche Favoriten haben die Insider aus dem GP-Paddock?

Ex-MotoGP-Pilot Héctor Barberá will 2018 selbst um den Titel kämpfen. «In der Moto2-Klasse würde ich mich nennen, aber auch Bagnaia ist sehr stark. Doch wir haben bisher nur in Jerez und Valencia getestet. Darum ist das sehr schwer einzuschätzen.»

Moto3-Pilot Jorge Martin meint: «In der Moto2-Klasse sind für mich Pecco Bagnaia, ein guter Freund von mir, Oliveira und Márquez die Favoriten.»

«In der Moto2-Klasse müssen wir die ersten Rennen abwarten. Ich hoffe, dass ich bis zum letzten Rennen kämpfen kann», betonte Intact-Neuzugang Xavi Vierge. «Die Favoriten sind Márquez, Bagnaia und Oliveira.»

Moto3-Teamchef Peter Öttl zögerte zunächst. «Moto2… Puh. Das ist schwierig. Jeder orientiert sich an den Testergebnissen. Ich würde auf Oliveira tippen. Er kann das schaffen, obwohl er bei den Tests nicht ganz vorne war. Auf der KTM-Seite Oliveira und auf der Kalex-Seite Bagnaia. Diesen Tipp geben wahrscheinlich die meisten ab.»

Nicolas Reynier, Crew-Chief von Remy Gardner, erklärte: «Ich schätze Oliveira sehr stark ein, aber ich denke, dass sich Bagnaia unglaublich gesteigert hat. Auf die Tests im Winter darf man nicht zu viel geben, aber ich denke, dass Bagnaia der Fahrer sein wird, den es zu schlagen gilt. Hinter ihm sehe ich Márquez und Oliveira.»

«Durch die schlechte Testqualität bei oft schwierigen Wetterbedingungen lassen sich nach den Tests nur ganz schwierig Prognosen treffen», weiß Alex Baumgärtel von Kalex. «Natürlich sieht es nach Bagnaia, Oliveira und Binder aus, du kannst überall eine Handvoll Fahrer nennen. Sie alle haben eine gute Chance. Schwer zu sagen. Nach Katar wissen wir mehr.»

«Als Moto2-Favorit würde ich mich gerne selbst nennen, aber das wird schwierig», ist Speed Up-Pilot Fabio Quartararo bewusst. «Ich denke, Bagnaia ist der Favorit.»

«In der Moto2-Klasse gibt es viele Fahrer, die Weltmeister werden können», ist Dominique Aegerter überzeugt. «Es liegt alles eng beisammen, aber natürlich gibt es ein paar Favoriten. Das ist aber sehr schwierig einzuschätzen.»

Speed Up-Boss Luca Boscoscuros Tipp lautet: «Wer bisher sehr gute Arbeit leistete, ist Bagnaia. Doch ich hoffe auch, dass meine Fahrer es bald nach vorne schaffen.»

Teamchef Jochen Kiefer zögerte zunächst. «Bagnaia ist schon sehr stark, aber das hat bei Tests unter schlechten Wetterbedingungen wenig zu sagen. Ich könnte mir vorstellen, dass Oliveira Weltmeister wird.»

RW Racing-Teammanager Jarno Janssen klagte: «Wie soll ich das einschätzen? Ich denke, das ist sehr schwierig. In der Moto2-Klasse hat wohl Bagnaia die besten Chancen.»

Lucio Nicastro, der als Crew-Chief bereits mit Sam Lowes, Sandro Cortese und Danny Kent zusammengearbeitet hat, berichete: «In der Moto2-Klasse sehe ich Miguel Oliveira vorne.»

«In der Moto2-Klasse wird es eine sehr enge Geschichte», grübelte KYB-Techniker Stefan Kurfiss. «Ich würde sagen Oliveira oder Bagnaia. Ich tippe eher auf Bagnaia.»

«Vier oder fünf Fahrer haben Chancen auf den Moto2-Titel», ist VR46-Teammanager Pablo Nieto überzeugt, der Francesco Bagnaia und Luca Marini ins Rennen schickt. «Márquez ist wohl der Fahrer, den es zu schlagen gilt. Auch Olivera ist einer der Favoriten. Zudem kommen viele starke Fahrer wie Mir und Fenati in diese Klasse. Es wird schwierig.»

Ex-GP-Pilot Stefan Prein, der nun als Riding Coach für das Marc VDS-Team tätig ist, sagte: «In der Moto2-Klasse ist Alex Márquez natürlich mein Favorit.»

Sandro Corteses ehemaliger Crew-Chief Alfred Willeke betonte: «In der Moto2-Klasse sind die heißen Kandidaten Márquez und Bagnaia.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Wer behält in der Moto2-Klasse die Oberhand? © Gold & Goose Wer behält in der Moto2-Klasse die Oberhand?
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2018 Petronas Sprinta Racing - Besuch im Mercedes F1-Headquarter

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Mi. 24.10., 06:00, SPORT1+


Micky und die flinken Flitzer

Mi. 24.10., 06:50, Disney Junior


Nordschleife

Mi. 24.10., 07:15, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 24.10., 08:00, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 24.10., 09:50, SPORT1+


Freestyle Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 24.10., 10:00, Eurosport 2


car port

Mi. 24.10., 10:15, Hamburg 1


Die Nordreportage: Nostalgie auf vier Rädern

Mi. 24.10., 11:30, NDR Fernsehen


High Octane

Mi. 24.10., 11:45, Motorvision TV


GP Confidential - Das Formel 1 Magazin

Mi. 24.10., 12:25, ORF Sport+


Zum TV Programm
17