Moto2

Niki Tuuli: Nach Crash Finger teilweise amputiert

Von - 10.07.2018 12:07

Obwohl ein Teil von Niki Tuulis linkem Ringfinger amputiert werden musste, wird sich der Finne beim Sachsenring-GP wieder auf die Kalex des Moto2-Teams SIC Racing schwingen.

Der Finne Niki Tuuli stürzte im Moto2-Qualifying von Assen schwer und zog sich einen Bruch im Ringfinger und Quetschungen der linken Hand zu. Seine Hand geriet beim Sturz unter seine Maschine. So konnte er nicht auf der Kalex des malaysischen SIC Racing Teams am Moto2-Rennen in Assen teilnehmen. Der 22-jährige Finne hat nach dem Jerez-GP den Platz von Zulfahmi Khairuddin übernommen.

Tuuli unterzog sich einer Operation, bei der ein Teil seines Fingers amputiert werden musste, bevor er nach Finnland zurückkehrte. Trotzdem erhielt er für den Deutschland-GP grünes Licht von den Ärzten in Finnland. Am Donnerstag muss er nun noch den medizinischen Test an der Rennstrecke bestehen.

«Ich bin sehr glücklich, dass mein Finger so gut und schnell heilt. Ich machte mir wirklich Sorgen, dass ich in Deutschland vielleicht nicht antreten kann. Natürlich brauche ich noch grünes Licht von den Ärzten an der Strecke, aber es sieht gut aus. Ich freue mich schon sehr, am Freitag auf die Strecke zurückzukehren», betonte Tuuli. «Auf dem Sachsenring war ich 2012 bereits, aber ich erinnere mich nicht an viel. Ich will mich aber konstant verbessern. Die Punkte sind mein Ziel, aber ich denke, dass ich diesmal geduldig sein muss. Ich muss abwarten, wie sich meine Hand beim Fahren anfühlt.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2018 Petronas Sprinta Racing - Besuch im Mercedes F1-Headquarter

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Wayne Rainey und Misano: 25 Jahre danach

Vor 25 Jahren erlebte der dreifache 500-ccm-Weltmeister Wayne Rainey in Misano seinen verhängnisvollen Unfall. Der Yamaha-Star stürzte als 500-ccm-WM-Leader und sitzt seither im Rollstuhl.

» weiterlesen

 

tv programm

Irish Rallying

Sa. 22.09., 13:25, Motors TV


World Enduro Super Series

Sa. 22.09., 13:25, ServusTV


Motorrad

Sa. 22.09., 13:30, Eurosport


Mobil 1 The Grid

Sa. 22.09., 13:40, Motors TV


Italian Motorcycle Road Racing Championship

Sa. 22.09., 13:50, Motors TV


MotoGP World Championship

Sa. 22.09., 14:10, ServusTV Österreich


Porsche Carrera Cup Germany

Sa. 22.09., 14:10, Motors TV


Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown

Sa. 22.09., 14:30, Sport1


ADAC TCR Germany

Sa. 22.09., 14:35, Motors TV


Italian Motorcycle Road Racing Championship

Sa. 22.09., 14:40, Motors TV


Zum TV Programm
15