Moto2

Xavi Vierge zu Marc VDS – Tom Lüthi ohne Vertrag

Von - 06.08.2018 06:52

Überraschende Entwicklungen in der Moto2: Tom Lüthi ist im Moto2-Team bei Marc VDS nicht mehr erwünscht. Und Intact sucht einen Ersatz für Xavi Vierge – kommt Jake Dixon?

Eigentlich ging das deutsche Dynavolt Intact GP-Team davon aus, dass der schnelle Spanier Xavi Vierge (21) für 2019 an Bord bleibt.  Es wäre seine zweite Saison bei Intact als Teamkollege von Marcel Schrötter.
 Aber der Argentinien-GP-Zweite, der 2017 bei Tech3 in Japan aufs Podest fuhr, wird überraschend ins belgische Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Racing Team wechseln.

Dabei hatte Teambesitzer Marc van der Straten beim Deutschland-GP noch versichert, er werde Tom Lüthi 2019 neben Alex Márquez in der Moto2-Klasse fahren lassen. Sonntagfrüh erklärte Marc van der Straten in Brünn im Gespräch mit SPEEDWEEK.com: «Alex Márquez ist fix, der zweite Fahrer ist ein Fragezeichen.»

Dann ergänzte er: «Wir haben Tom Lüthi in die MotoGP-WM befördert, aber er hat sich hier nicht so gut zurechtgefunden wie erhofft. Und nachdem wir das MotoGP-Team zusperren, suchen wir junge Fahrer für die Moto2. Mit Sponsor Estrella Galicia haben wir das Konzept, dass wir Talente in der Moto3 für unser Moto-2-Team aufbauen.»

Das Moto3-Estrella Galicia 0,0-Honda-Team (Canet, Lopez) befindet sich im Besitz von Emilio Alzamora, der Marc und Alex Márquez managt und jetzt auch das Management im Marc VDS-Team an sich gerissen hat. Aron Canet und Alonso Lopez sind noch nicht reif für den Moto2-Aufstieg. Deshalb bekommt der 21-jährige Xavi Vierge als Spanier den Vorzug gegenüber dem 31-jährigen Schweizer Lüthi. Vierge wird den Platz von Joan Mir übernehmen.

Beim Intact-Team musste spät die Suche nach einem Ersatz begonnen werden. Der englische Superbike-Pilot Jake Dixon, der für Intact schon als Wildcard-Fahrer antrat, könnte zum Zug kommen. Er steht aber auch beim CGBM-KTM-Team von Fred Corminboeuf auf der Wunschliste.

Für Tom Lüthi ist also die Marc VDS-Türe zugefallen. «Ja, die Chance bei Marc VDS ist weg», bestätigte Lüthi-Manager Dani Epp am Sonntag. Wir trafen ihn in Brünn beim Gespräch mit SIC-Petronas-Manager Johan Stigefelt. «Das SIC-Team hat bisher von der IRTA keinen zweiten Moto2-Platz erhalten», bedauerte Epp.

Und ein Platz ist dort für den Malaysier Khairul Idham Pawi (19) reserviert, der vom Honda-Asia-Team kommt.

Und wenn sich kein existierendes Team zurückzieht, wird weder Kiefer noch SIC einen zweiten Platz kriegen. Und Jorge Martinez plant sogar ein neues Moto2-Team!

Das SIC-Moto2-Team begann die Moto2-Saison 2018 mit Fahmi Khairuddin und ersetzte ihn nach dem Jerez-GP mit dem Finnen Niki Tuuli, der bisher nicht überzeugt hat.

«Wir schauen uns bei allen Top-Teams um», sagte Tom Lüthi.

Beim Intact-Team war der Schweizer bisher auch fast jedes Jahr im Gespräch. Epp: «Wir suchen ein seriös finanziertes Team. Intact gehört da sicher dazu.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Johan Stigefelt (links) mit Daniel Epp © WG-photo Johan Stigefelt (links) mit Daniel Epp
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Marc VDS - Saisonstart Interview mit Alex Márquez und Xavi Vierge

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport - FIA World Rallycross Championship

So. 26.05., 23:30, Sport1


Rallye: FIA-Europameisterschaft

So. 26.05., 23:30, Eurosport 2


car port

Mo. 27.05., 01:45, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Mo. 27.05., 01:45, Sky Sport 2


Car Crash TV - Chaoten am Steuer

Mo. 27.05., 03:30, DMAX


Car Crash TV - Chaoten am Steuer

Mo. 27.05., 03:50, DMAX


Café Puls mit PULS 4 News

Mo. 27.05., 05:30, Puls 4


Café Puls mit PULS 4 News

Mo. 27.05., 06:00, Pro Sieben


Café Puls mit PULS 4 News

Mo. 27.05., 06:00, Sat.1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Mo. 27.05., 06:15, Sky Sport HD


Zum TV Programm
14