Moto2

Miguel Oliveira startet in Spielberg aus erster Reihe

Von - 11.08.2018 18:58

Red Bull KTM Ajo Moto2-Fahrer Miguel Oliveira holte sich beim GP von Österreich den zweiten Platz und steht dieses Jahr damit zum ersten Mal in der ersten Startreihe. Teamkollege Brad Binder wurde 8.

Am Samstagvormittag sah es auf dem Red Bull Ring alles andere als danach aus, dass das Moto2-Qualifying im Trockenen stattfinden könnte. Der Portugiese Miguel Oliveira bereitete sich auf ein nasses Qualifikationstraining vor. Gegen Ende wurde er in Kurve 1 von einem anderen Fahrer aus dem Sattel seiner KTM geholt, ohne sich dabei zu verletzen.

Im Qualifying fand Oliveira gleich einen guten Rhythmus und war nie schlechter als auf Platz 3 zu finden. In seinem letzten Stint markierte er mit 1:29,719 min seine schnellste Zeit, was hinter dem Kalex-Piloten Francesco Bagnaia den zweiten Startplatz ergab. Der WM-Führende steht damit in dieser Saison zum ersten Mal in der ersten Startreihe.

«Es war ein schwieriges Wochenende aufgrund der Wetterbedingungen. Wir hatten nur wenig Zeit das Setup für trockene Bedingungen anzupassen. Trotzdem funktionierte das Motorrad im Qualifying von Anfang an perfekt. Ich hatte im Eingang der Kurven zwar einige Rutscher, aber letztendlich sind mir viele schnelle Runden gelungen.»

«Wir müssen bis morgen noch das Qualifying genau analysieren, um vielleicht noch einige Verbesserungen für das Rennen vornehmen zu können. Wie immer wird es mein Ziel sein, während der 25 Runden so wenige Fehler wie möglich zu machen und wenn möglich um den Sieg zu kämpfen.»

Auch für seinen Teamkollegen Brad Binder verlief das Training durchaus positiv. Der Südafrikaner geht morgen von der achten Startposition ins Rennen. «Das Qualifying hat für mich nicht gut angefangen. Mein Team hat schnell reagiert und den Fehler gefunden, so gesehen bin ich mit meinem Startplatz zufrieden.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Red Bull KTM Ajo Moto2-Fahrer Miguel Oliveira © Ohner Red Bull KTM Ajo Moto2-Fahrer Miguel Oliveira Brad Binder büßte nicht viel auf seinen Teamkollegen ein © Ohner Brad Binder büßte nicht viel auf seinen Teamkollegen ein
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2018 Petronas Sprinta Racing - Besuch im Mercedes F1-Headquarter

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

ERC All Access

Do. 18.10., 09:30, Eurosport 2


SPORT1 News

Do. 18.10., 10:00, SPORT1+


car port

Do. 18.10., 10:15, Hamburg 1


Super Cars

Do. 18.10., 10:25, Motorvision TV


Superbike

Do. 18.10., 10:30, Eurosport 2


Superbike

Do. 18.10., 11:00, Eurosport 2


High Octane

Do. 18.10., 11:45, Motorvision TV


Mission Mobility

Do. 18.10., 12:10, Motorvision TV


SPORT1 News

Do. 18.10., 13:35, SPORT1+


Classic Ride

Do. 18.10., 13:35, Motorvision TV


Zum TV Programm
16