Moto2

Offiziell: Tom Lüthi wechselt zum Intact-Team

Von - 12.08.2018 10:19

Es war nur noch ein schlecht gehütetes Geheimnis: Das Dynavolt Intact GP-Team verlautbarte heute die Verpflichtung von Tom Lüthi.

Das Dynavolt Intact GP-Team startet ab 2019 mit Tom Lüthi in der Moto2-Weltmeisterschaft. Der Rennstall aus Memmingen wird 2019 ein neues Kapitel aufgeschlagen. In der Mittelgewichtsklasse werden ab nächstem Jahr 765-ccm-Dreizylinder-Motoren von Triumph sowie Elektronik von Magneti Marelli eingesetzt.

Mit Tom Lüthi konnte das Dynavolt Intact GP-Team einen renommierten Siegfahrer für dieses spannende neue Projekt gewinnen. Der Memminger Rennstall ist überzeugt, dass der 31-jährige Schweizer die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft mit sich bringt. In der MotoGP sammelt er bereits jede Menge Erfahrungen mit der Marelli-Elektronik, zudem sprechen seine Erfolge in der Vergangenheit für sich.

Tom Lüthi stieg 2002 in die 125-ccm-Weltmeisterschaft ein, er gewann den WM-Titel auf Honda in dieser Klasse 2005 gegen MIka Kallio (KTM). Der 31-jährige Schweizer feierte bisher 16 GP-Siege (11x Moto2), 5x 125 ccm).

Für 2018 wechselte Tom Lüthi in die MotoGP-Klasse, auf der Marc VDS-Honda hat er bisher keinen WM-Punjte gesammelt.

Tom Lüthi
geb. 6. September 1986 in Linden
260 GP-Starts
2010 Endstand WM Moto2:  4. Platz
2011 Endstand WM Moto2: 5. Platz
2012 Endstand WM Moto2: 4. Platz
2013 Endstand WM Moto2: 6. Platz
2014 Endstand WM Moto2: 4. Platz
2015 Endstand WM Moto2: 5. Platz
2016 Endstand WM Moto2: Vize-Weltmeister
2017 Endstand WM Moto2: Vize-Weltmeister

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Neues Team: Keckeisen, Lüthi, Lingg und Kuhn © IntactGP Neues Team: Keckeisen, Lüthi, Lingg und Kuhn
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Marc VDS - Saisonstart Interview mit Alex Márquez und Xavi Vierge

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mi. 22.05., 11:50, Motorvision TV


Mission Mobility

Mi. 22.05., 12:15, Motorvision TV


On Tour

Mi. 22.05., 12:45, Motorvision TV


Rallye Weltmeisterschaft

Mi. 22.05., 15:00, ORF Sport+


High Octane

Mi. 22.05., 15:55, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan

Mi. 22.05., 16:45, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan

Mi. 22.05., 16:45, Sky Sport HD


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mi. 22.05., 17:40, Motorvision TV


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mi. 22.05., 17:45, Eurosport 2


Formel 1: Großer Preis von Spanien

Mi. 22.05., 18:45, Sky Sport 1


Zum TV Programm
16