Moto2

Sheridan Morais: Zweite Wildcard in Misano

Von - 05.09.2018 08:42

Das tschechische Team Willi Racing hat für den südafrikanischen Piloten Sheridan Morais eine zweite Wildcard für den Moto2-Lauf in Misano bekommen.

In der vergangenen Woche konnte das Team Willi Racing zusammen mit seinem Piloten Sheridan Morais einen Test in Misano absolvieren. Schliesslich ist es den Wildcard-Teams erlaubt, bis sieben Tage vor dem Grand Prix noch auf jener Strecke zu testen, auf der sie ihren Einsatz absolvieren werden.

Der 33-jährige Südafrikaner, der unter portugiesischer Lizenz fährt, produzierte zwar während dieses Tests einen Crash, bei dem sein Bike beschädigt wurde. Er selbst kam aber mit leichten Prellungen davon.

Nach der Premiere auf dem Masaryk Ring darf sich das Willi Racing Team nun also auf den dritten Renneinsatz freuen. Im vergangenen Jahr schaffte man mit Karel Hanika den 22. Platz, in dieser Saison musste man sich mit dem 24. und damit letzten Rang begnügen, nachdem Morais nach einem Startproblem aus der Boxengasse hatte starten müssen.Nun nimmt man mit Morais einen weiteren Anlauf in Misano. Und auch in Aragón will man mit Morais antreten.

Und wie sieht die Situation mit Blick auf die Zukunft aus? Einen eigenen Startplatz wird Willi Racing sicherlich nicht bekommen. Aber man könnte sich mit einem anderen Team, das auch nur einen Fahrer hat, zusammentun. IRTA und Dorna boten Teammanager Joska Kubicek etwa eine Zusammenarbeit mit dem Kiefer Racing Team oder dem Team Stylobike an. Entscheidend wird dabei auch sein, ob der Südafrikaner Steven Odendaal im GP-Zirkus verbleibt.

Theoretisch ist natürlich auch ein Platz bei Aspar frei, aber das wäre eine kostspielige Angelegenheit. Bis zum Ende des Rennwochenendes in Aragón will das Team Klarheit schaffen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Mo. 21.10., 11:30, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Mo. 21.10., 12:15, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mo. 21.10., 14:15, NDR Fernsehen
die nordstory - Schlossherren auf Zeit
Mo. 21.10., 14:25, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 21.10., 16:30, Eurosport
Superbike
Mo. 21.10., 17:15, Eurosport
Superbike
Mo. 21.10., 17:50, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 21.10., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mo. 21.10., 20:00, Motorvision TV
NASCAR Cup Series - Hollywood Casino 400, Kansas Speedway OV
zum TV-Programm