Moto2

Swiss Innovative Investors mit Lecuona und Roberts

Von - 09.09.2018 12:22

Das finanziell gebeutelte Swiss Innovative Investors Team fährt 2019 in der Moto2-WM mit Iker Lecuona und Joe Roberts.

In diesem Jahr ist das Schweizer Moto2-KTM-Team mit Iker Lecuona und Sam Lowes unterwegs. Für 2019 hatte der Spanier Lecuona einen gültigen Vertrag, aus dem RW-Racing-NTS Team kommt der Amerikaner Joe Roberts neu dazu, denn Lowes wechselt zurück zu Gresini.

Joe Roberts hat in den USA die MotoAmerica Superstock 600 Championship 2015 gewonnen, er fuhr im Red Bull Rookies Cup und kam mit 21 Jahren 2017 in die Moto2-WM.

Roberts wird im CGBM-Team von Fred Corminboeuf neben Iker Lecuona fahren auf KTM.

Ausserdem wurde verlautbart, dass das Unternehmen Swiss Innovative Investors den Sponsorvertrag um drei weitere Jahre verlängert hat.

«Es ist fantastisch. Ich bin sehr froh, dass ich beim Swiss Innovative Investors Team fahren kann», sagte Joe Roberts. «Ich hoffe, es wird eine lange und erfolgreiche Partnerschaft daraus entstehen.»

«Ich bin glücklich, zwei so junge und motivierte Fahrer unterstützen zu können», erklärte Eric Wernli von der Firma Swiss Innovative Investors. «Das wird ein exzellentes Fahrerduo. Fred und ich sind Partner geworden, wir wollen das Budget für dieses Projekt langfristig sichern.»

Teambesitzer Fred Corminbeouf: «Joe Roberts passt gut zu unserem Team. Das Ziel für unser Team ist klar – wir wollen jungen Fahrern den Aufstieg zur Weltspitze ermöglichen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
So sieht das Team von Fred Corminbeouf 2019 mit den neuen Piloten aus © CGBM So sieht das Team von Fred Corminbeouf 2019 mit den neuen Piloten aus
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 - Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Team Launch Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

Tuning - Tiefer geht's nicht!

Di. 19.02., 17:45, Motorvision TV


Servus Sport aktuell

Di. 19.02., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Di. 19.02., 19:35, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Di. 19.02., 19:55, SPORT1+


Bundesliga Aktuell

Di. 19.02., 20:55, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Di. 19.02., 20:55, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 19.02., 21:40, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 19.02., 21:40, Motorvision TV


Superbike

Di. 19.02., 22:00, Eurosport


Top Speed Classic

Di. 19.02., 22:05, Motorvision TV


Zum TV Programm
28