Moto2

Mattia Pasini: 2019 statt Fenati bei Forward?

Von - 11.09.2018 09:37

Moto2-Pilot Mattia Pasini eroberte bislang zwölf GP-Siege, nun hat der Italiener beste Chancen auf den Platz bei Forward Racing auf einer MV Agusta, der für Romano Fenati vorgesehen war.

Nach der Auflösung des Vertrags mit Romano Fenati, dem Moto3-Vizeweltmeister von 2017, suchen Forward Racing und Partner MV Agusta einen neuen Nummer 1-Fahrer für die Saison 2019. Die besten Aussichten werden momentan Mattia Pasini eingeräumt, der schon vor vier Wochen als seriöser Kandidat für die GP-Rückkehr von MV Agusta galt, weil er Erfahrung auf allen erdenklichen Fabrikaten hat. Doch auch Scott Redding und Fabio Di Giannantonio kommen in Frage.

In den letzten Tagen hatte sich abgezeichnet, dass Pasini gute Chancen hat, für das neue Moto2-KTM-Team von Jorge «Aspar» Martinez, dessen Rennstall jetzt unter der Ángel-Nieto-Flagge segelt, antreten zu können.

Pasini ist 2018 bei Italtrans auf einer Kalex unterwegs. Jetzt bemüht sich MV Agusta, den 33-jährigen Italiener auf die neue Maschine mit dem Gitterrohrstahlrahmen zu setzen. Den zweiten Platz soll Stefano Manzi übernehmen. Porsche GT3-Fahrer Pasini hat 2018 bereits den Argentinien-GP gewonnen, er ist aktuell WM-Neunter.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Mattia Pasini: 2019 auf einer MV Agusta? © Gold & Goose Mattia Pasini: 2019 auf einer MV Agusta?
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 - Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Team Launch Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

Bundesliga Aktuell

Di. 19.02., 20:55, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Di. 19.02., 20:55, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 19.02., 21:40, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 19.02., 21:40, Motorvision TV


Superbike

Di. 19.02., 22:00, Eurosport


Top Speed Classic

Di. 19.02., 22:05, Motorvision TV


Formula E Street Racers

Di. 19.02., 22:15, ORF Sport+


Einstieg in den Motorsport

Di. 19.02., 22:45, Schweiz 2


Motorsport

Di. 19.02., 23:00, Eurosport


car port

Di. 19.02., 23:45, Hamburg 1


Zum TV Programm
31