Moto2

Valencia: Fortschritte bei Oliveira und Binder (KTM)

Von - 15.09.2018 09:43

Die beiden Red Bull KTM-Ajo-Piloten Miguel Oliveira und Brad Binder bereiteten sich beim Test in Valencia auf die letzten Rennen der Saison vor.

Die Red Bull Ajo Moto2-Fahrer Oliveira und Binder haben zwei zufriedenstellende Testtage auf dem Ricardo Tormo Circuit hinter sich gebracht. Auf derselben Strecke wird das letzte Rennen der Saison ausgetragen.

Das Red Bull KTM Ajo-Duo hatte während der letzten paar Wochen einen vollen Terminkalender. Zuerst der Britische Grand Prix, dann ein Test in Aragón, danach der San Marino-GP und zuletzt ein Test in Valencia, der am Donnerstag und Freitag dieser Woche stattfand. Sie nutzten die Chance, um sich auf das nächste Moto2-Rennen in Aragón vorzubereiten, das am nächsten Wochenende stattfindet.

Die Streckentemperaturen betrugen am Donnerstag bis zu 52 Grad und am Freitag 40 Grad. Oliveira und Binder fuhren zusammen 150 Runden. Der Portugiese Oliveira, der in der Weltmeisterschafts-Gesamtwertung auf dem zweiten Platz liegt, setzte seinen Fokus auf den hinteren Teil seines Motorrads, wobei er nach dem optimalen Grip suchte, um die beste Renn-Pace zu finden. Sein südafrikanischer Kollege Brad Binder, der nach dem San Marino-GP in die Top-3 der Gesamtwertung aufgerückt ist, testete sowohl das vordere sowie das hintere Suspension-Set-up.

Das Red Bull KTM Ajo Moto2-Team führt in der Teamwertung der Moto2-Weltmeisterschaft 2018 und wird am kommenden Freitag in Aragón erneut angreifen.

KTM-Pilot Oliveira liegt in der WM mit 206 zu 214 Punkten hinter Leader Pecco Bagnaia aus dem SKY VR46-Team von Rossi. Brad Binder ist WM-Dritter mit 119 Zählern.

Aki Ajo, Teammanager

«Wir haben während der zwei Tage in Valencia fleissig gearbeitet, wobei wir viele neue Dinge ausprobieren konnten. Die Tests in diesem Monat sind wichtig, bevor wir zu den letzten paar Rennen der Saison aufbrechen. Wir sind dankbar für die Arbeit, die KTM und WP während der letzten paar Wochen geleistet haben. Sie haben uns sehr geholfen, was die neuen Teile, Materialien und Ideen betrifft. Der Testplan, den wir dieses Monat haben, erlaubt uns, all das auszuprobieren und die Resultate auf unterschiedlichen Rennstrecken zu bestätigen, auch außerhalb der Grand-Prix-Wochenenden. Auch bei den Rennwochenenden verbessern wir uns stetig, vor allem während der Trainings. Das Wetter in Valencia hat uns auch in die Karten gespielt. Wir haben gemerkt, dass wir uns in die richtige Richtung entwickeln, was die Vordergabel und die Hinterradfederung betrifft. Das gesamte Team freut sich auf den letzten Teil der Saison. Ich glaube, dass Miguel und Brad sehr zufrieden sind mit den Ergebnissen, die wir diese Woche erzielt haben. Jetzt müssen wir das alles nur noch in den Grand Prix umsetzen.»

Miguel Oliveira

«Wir hatten zwei weitere positive Testtage in Valencia. Als wir vor zwei Wochen vom Aragon-Test zurückgekommen sind, hatten wir ein paar Ideen, die wir hier ausprobieren konnten und die sich bestätigt haben. Es war super, dass wir hier so viele Runden fahren und an der Suspension und am Hinterteil des Bikes arbeiten konnten. Wir brauchen mehr Grip, um die Renn-Pace zu verbessern. Die Ergebnisse waren sehr positiv. Die Tatsache, dass es sehr heiß war in Valencia, kann uns nächste Woche in Aragón auch helfen. Die Wetterumstände sind dort oft ähnlich. Wir sind viele Runden mit gebrauchten Reifen gefahren und ich hoffe, dass wir das nächste Woche beim Rennen in die Tat umsetzen können. Wir freuen uns auf die letzten Rennen der Saison.»

Brad Binder

«Wir beenden die beiden Testtage in Valencia mit einem guten Gefühl. Wir haben am Donnerstag und am Freitag an unserer Renn-Pace und an unserer Beständigkeit gearbeitet. Wir haben definitiv Fortschritte gemacht. Ich glaube, dass das Set-up vom Valencia-Test uns bei den übrigen Rennen helfen wird. Wir hatten viele Tests während der letzten paar Wochen. So konnten wir unsere Abstimmung auf verschiedenen Strecken testen. Jetzt will ich beweisen, wie effektiv wir all das an einem Rennwochenende umsetzen können.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Brad Binder © Ajo Brad Binder Miguel Oliveira: In der WM acht Punkte hinter Leader Bagnaia © Ajo Miguel Oliveira: In der WM acht Punkte hinter Leader Bagnaia
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2018 Petronas Sprinta Racing - Besuch im Mercedes F1-Headquarter

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Wayne Rainey und Misano: 25 Jahre danach

Vor 25 Jahren erlebte der dreifache 500-ccm-Weltmeister Wayne Rainey in Misano seinen verhängnisvollen Unfall. Der Yamaha-Star stürzte als 500-ccm-WM-Leader und sitzt seither im Rollstuhl.

» weiterlesen

 

tv programm

FIM Supermoto European Championship

Mo. 24.09., 16:50, Motors TV


NASCAR

Mo. 24.09., 17:05, Motors TV


Motorrad

Mo. 24.09., 17:20, Eurosport


Irish Rallying

Mo. 24.09., 17:30, Motors TV


SPORT1 News

Mo. 24.09., 17:30, SPORT1+


FIA World Rally Championship

Mo. 24.09., 18:00, Motors TV


PS - Porsche Carrera Cup

Mo. 24.09., 18:30, N-TV


SPORT1 News

Mo. 24.09., 18:30, SPORT1+


Motorsport - ADAC TCR Germany

Mo. 24.09., 18:35, SPORT1+


Motorsport - Porsche GT Magazin

Mo. 24.09., 18:55, SPORT1+


Zum TV Programm
12