Moto2

Pecco Bagnaia: Zwei Babys in den eigenen vier Wänden

Von - 30.01.2019 15:11

Der italienische Moto2-Weltmeister Francesco Bagnaia freut sich dieser Tage über ein ganz besonderes, nachträgliches Geschenk für seinen WM-Titel – vom Sky-VR46-Team.

Francesco Bagnaia fährt 2019 als Rookie in der MotoGP-WM im Team Alma Pramac an der Seite von Jack Miller eine Ducati Desmosedici. Zu Hause in der Nähe von Turin hat er nun bereits ein kleines aber feines Rennsport-Museum eingerichtet. Der Moto2-Champion von 2018 bekam zuletzt nämlich eine Kalex geschenkt, die er prompt im Bereich des Empfangsraumes ausstellte.

Bagnaia (22) präsentierte stolz Fotos seiner erweiterten Sammlung, zu der auch bereits eine Moto3-Mahindra des Aspar-Teams aus der Saison 2016 zählt. «Zwei Babys sind besser als eines», freute sich Bagnaia und fährt blumig fort: «Willkommen daheim, Kalex mit der Nummer 42! Es ist der Moment des kennenlernen meiner ersten Liebe, der Mahindra mit der Nummer 21.»

Zur Erinnerung: 2016 holte Bagnaia mit der unterlegenen Mahindra zwei Moto3-Siege, fünf weitere Podiumsplätze und beendete das Jahr schließlich auf Rang 4. Sein Weg in der Moto2-Klasse war von Beginn an mehr als beeindruckend. «Pecco» fuhr als Rookie im Sky-Team mit der Kalex gleich vier mal auf das Podium und sicherte sich in der Abschlusstabelle Position 5 – nur zweimal sammelte der gelockte Italiener im Laufe des Jahres 2017 keine Punkte. In der Saison 2018 gewann er dann acht Rennen und stand weitere vier Mal auf dem Podium.

Kalex-Geschäftsführer Alex Baumgärtel erklärte dazu: «Das Moto2-Motorrad für Pecco war eine Art privates Geschenk des Sky-VR46-Teams an ihn. Ich denke, die Jungs haben da schon auch einen Motor reingesteckt, sonst macht es ja keinen Sinn.» Für den Kalex-Mitgründer Baumgärtel aus der Schmiede in Bobingen steht fest: «Pecco war schnell, fokussiert, präzise und auch ein Team-Player. Er konnte in seltenen Fällen aber auch stur sein - ja sogar beratungsresistent.» Übrigens: Sogar ein Sky-Unterlagen-Teppich wurde vom Ex-Team an Bagnaias Adresse mitgeliefert.

Die offiziellen Moto2-Tests beginnen für die Kalex-Truppe am 20. Februar in Jerez. Für Bagnaia heißt es demnächst Abreise zu den ersten MotoGP-Tests des Kalenderjahres 2019 in Sepang.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Francesco Bagnaia und sein Weltmeister-Bike © Gold & Goose Francesco Bagnaia und sein Weltmeister-Bike Bagnaias pirvates Museum: Die Kalex mit der 42 fand neben der Mahindra mit der 21 Platz © @FrancescoBagnaia/Facebook Bagnaias pirvates Museum: Die Kalex mit der 42 fand neben der Mahindra mit der 21 Platz
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Marc VDS - Saisonstart Interview mit Alex Márquez und Xavi Vierge

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

24h Series - 12 Stunden TCE Serie von Silverstone, Grossbritanien

So. 21.04., 09:30, Motorvision TV


Deutsche Kart Meisterschaft - Ampfing

So. 21.04., 10:25, Motorvision TV


ADAC MX Masters - Bielstein, Deutschland

So. 21.04., 10:25, Motorvision TV


car port

So. 21.04., 12:15, Hamburg 1


ADAC MX Masters - Fürstlich Drehna, Deutschland

So. 21.04., 13:20, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

So. 21.04., 13:45, Motorvision TV


Formula Drift Championship

So. 21.04., 14:35, Motorvision TV


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

So. 21.04., 15:30, Motorvision TV


Formel 1

So. 21.04., 16:15, ORF Sport+


FIA Formel E

So. 21.04., 18:00, ORF Sport+


Zum TV Programm
15