Moto2

Marc VDS: Joan Olivé neuer Moto2- & MotoE-Teammanager

Von - 04.02.2019 12:44

Joan Olivé ist als Estrella Galicia 0,0 Marc VDS-Teammanager in Zukunft für Alex Márquez, Xavi Vierge in der Moto2-WM und und Mike Di Meglio im neuen MotoE-Weltcup zuständig. Die Ziele sind hoch.

Das Team Estrella Galicia 0,0 Marc VDS gab am Montag bekannt, dass in Zukunft der Spanier Joan Olivé die Rolle des Teammanagers übernimmt. Der frühere GP-Fahrer und Testpilot war auch schon als Coach und Team-Koordinator tätig. Gemeinsam mit den Fahrern Alex Márquez und Xavi Vierge soll er dem Team 2019 die dritte Moto2-Krone sichern – nach Tito Rabat (2014) und Franco Morbidelli (2017). Dazu kommt ein dritter Fahrer: Mike Di Meglio greift im erstmals ausgetragenen «FIM Enel MotoE World Cup» an.

Das ist übrigens nicht die einzige Veränderung im Team, das bekanntlich nicht mehr in der MotoGP-WM an den Start gehen wird: Naoya Kaneko, ehemaliger Chefmechaniker von Álex Márquez, ist nun als Technical Director im Einsatz – seinen Platz als Crew-Chief nahm David García ein, der zuvor als Ingenieur für Dani Pedrosa bei Repsol-Honda gearbeitet hat. Vierge kann hingegen auf die Erfahrung von Gilles Bigot zählen, der im Vorjahr noch Tom Luthi in der MotoGP-WM unterstützt hat.

«Wir können stolz darauf sein, die Saison 2018 mit den Rookie-Titel in der MotoGP- und Moto2-WM durch Franco Morbidelli und Joan Mir beendet zu haben. In diesem Jahr konzentrieren wir uns auf die Moto2-Klasse und den MotoE-Weltcup. Für dieses neue, aufregende Kapitel in der Geschichte von Marc VDS haben wir uns dazu entschlossen, Joan Olivé als Teammanager zu holen. Als ehemaliger Fahrer weiß er, was es für das Rennfahren auf diesem Level braucht und ich bin sicher, dass das Team Estrella Galicia 0,0 Marc VDS mit ihm an Bord 2019 noch stärker sein wird», verkündete Teambesitzer Marc van der Straten.

Olivé freut sich auf die neue Aufgabe als Teammanager: «Ich bin sehr glücklich und aufgeregt, Teil der Estrella Galicia 0,0 Marc VDS-Familie zu werden. Ich freue mich wirklich darauf, die Erfahrungen, die ich über die letzten Jahre sammeln konnte, in dieses Projekt einzubringen und dem Team zu noch mehr Erfolg zu verhelfen. Ich möchte Marc van der Straten für das entgegengebrachte Vertrauen danken. Wir haben ein Team mit sehr starken Technikern und drei äußert talentierten Fahrern, die um die Titel in der Moto2- und MotoE-Klasse kämpfen werden.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 - Die MV Agusta Forward Racing Teampräsentation Re-Live

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

Bundesliga Aktuell

So. 17.02., 21:00, SPORT1+


sportarena

So. 17.02., 23:55, SWR Fernsehen


Bundesliga Aktuell

Mo. 18.02., 01:25, SPORT1+


car port

Mo. 18.02., 01:45, Hamburg 1


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 18.02., 02:40, Motorvision TV


Café Puls mit PULS 4 News

Mo. 18.02., 05:30, Puls 4


Café Puls mit PULS 4 News

Mo. 18.02., 06:00, Pro Sieben


Café Puls mit PULS 4 News

Mo. 18.02., 06:00, Sat.1


Die Abenteuer von Chuck & seinen Freunden

Mo. 18.02., 06:25, Sky Junior


Nordschleife

Mo. 18.02., 07:25, Motorvision TV


Zum TV Programm
30