Moto2

Marc VDS-Präsentation: Márquez & Vierge auf Titeljagd

Von - 18.02.2019 14:57

Das Team Estrella Galicia 0,0 Marc VDS enthüllte am Montag in Madrid die Lackierung für die Saison 2019. Alex Márquez und Xavi Vierge sollen in der Moto2-WM ganz vorne landen, Mike Di Meglio im MotoE-Weltcup.

Estrella Galicia 0,0 stellte am heutigen Montag in der Royal Tapestry Factory von Madrid die Teams und Fahrer für die kommende Saison vor. In der Moto2-WM schickt Marc VDS Alex Márquez und den Neuzugang Xavi Vierge auf Kalex in das Titelrennen.

Das Team aus Belgien feiert 2019 außerdem ein Jubiläum: «Es ist wirklich etwas Besonderes, unser zehnjähriges Bestehen zu feiern! Im vergangenen Jahrzehnt haben wir alles mögliche erlebt. Wir haben die schönen Momente gefeiert und die weggesteckt, die nicht so gut waren. Wir haben viele Podestplätze, Siege und zwei WM-Titel geholt, alles wundervolle Meilensteine, aber wir haben noch nicht genug», verkündete Teameigentümer Marc Van der Straten.

«In diesem Jahr haben wir uns verstärkt, verjüngt und wir sind zum Spirit zurückgekehrt, der uns in den ersten Moto2-Jahren gekennzeichnet hat. Wir sind auch zu den originalen Marc VDS-Farben zurückgekehrt, zusammen mit denen von Estrella Galicia 0,0, unserem treuen Partner», fügte Van der Straten hinzu.

«Wir haben 2019 viel Talent in unseren Reihen: Alex Márquez, Xavi Vierge und Mike Di Meglio. Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam eine sehr gute Saison genießen können, mit vielen Podestplätzen und – warum nicht – einem dritten WM-Titel. Wir warten ungeduldig auf den Star der Saison», blickte der neue Teamkoordinator Joan Olive voraus. Neben den beiden Spaniern in der zweithöchsten Klasse der Motorrad-WM tritt Mike Di Meglio für das Marc VDS-Team im erstmals ausgetragenen MotoE-Weltcup an. Gemeinsam präsentierten sie am Montag ihre neuen Arbeitsgeräte.

Olive weiter: «Ich habe mich auf diesen Moment gefreut, in dem man die Früchte der Arbeit des Winters sieht. Ich bin in der sehr glücklichen Position, Teil eines derartigen Projekts zu sein, das aus Profis besteht, von denen ich weiß, dass sie alles geben werden, um ihre Ziele zu erreichen. Das Team ist auf einem extrem hohen Niveau, deshalb kann unser Ziel nichts geringeres sein, als um die Top-Plätze zu kämpfen. Wir wissen nicht, welche Ergebnisse am Ende herauskommen, aber unsere Einstellung ist, um alles zu kämpfen, in der Moto2- und in der MotoE-Kategorie.»

«Das ist nicht irgendein Projekt – es ist speziell, weil wir Teil einer großen Familie sind. Das Team Estrella Galicia 0,0 Marc VDS steht an der Spitze einer Pyramide aus großen Talenten. Wir werden versuchen, in der Moto2-WM unser Bestes zu geben, gleichzeitig werden wir immer versuchen, den anderen in den kleineren Klassen zu helfen», verwies er auf die Bemühungen von Estrella Galicia 0,0, neben der Moto2-WM auch Teams in der Moto3-Klasse sowie in der Junioren-WM und dem European Talent Cup zu betreiben.

Alex Márquez geht voll motiviert in die neue Moto2-Saison, in der erstmals die 765-ccm-Dreizylinder-Triumph-Motoren eingesetzt werden: «Ich bin sehr glücklich, ein weiteres Jahr hier zu sein und die Bikes in den neuen Farben zu sehen. Das Team gibt mir viel Zuversicht und die Saisonvorbereitung läuft gut, ich bin sehr glücklich damit und kann es kaum erwarten, dass der Spaß wieder beginnt. Ich bin bereit. Wenn wir im Rennmodus sind, dann werden wir sehen, wo wir noch mehr pushen müssen, um sich an den neuen Motor anzupassen, aber im Moment fühle ich mich bereit. Das Team hat eine sehr klare Vorstellung und wir sind alle sehr motiviert. Ich glaube, dass wir alles haben für ein sehr gutes Jahr.»

«Ich freue mich, diesen Moment mit allen zu teilen, die uns unterstützen», betonte sein neuer Teamkollege Xavi Vierge bei der Estrella Galicia 0,0-Präsentation. «Ich liebe das neue Design und wie mir die neuen Farben stehen! Nun müssen wir uns auf die Arbeit konzentrieren, die vor uns liegt. Vor dem ersten Rennen haben wir noch sechs Testtage, wir müssen sie bestmöglich nutzen. Wir haben bis jetzt gut gearbeitet und müssen so weitermachen. Mein Ziel ist, vom ersten Rennen an um die Top-Plätze zu kämpfen und am Ende des Saison eine Chance auf den Titel zu haben», fuhr er fort.

Auch Mike Di Meglio freut sich auf die neue Herausforderung: «Ich freue mich, Teil des Estrella Galicia 0,0 Marc VDS-Teams zu sein. Es ist mir eine Ehre. Ich habe dem MotoE-Angebot zugestimmt, weil ich weiß, dass dieses Team, wenn sie mit etwas beginnen, alles geben. Es war klar, dass sie nicht nur teilnehmen wollten, sondern konkurrenzfähig sein wollen und um den Titel kämpfen. Das Ziel für die kommende Saison ist, jedes Rennen in den Top-3 zu beenden. Wenn wir das schaffen, dann ist der Titel möglich», ist sich der Franzose sicher.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Barcelona - Marc VDS Preview mit Vierge und Márquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross

So. 16.06., 23:30, Eurosport


Formula Drift Championship

So. 16.06., 23:45, Motorvision TV


Motorsport - FIA World Rallycross Championship

So. 16.06., 23:50, SPORT1+


Motorsport

Mo. 17.06., 00:30, Eurosport


KAR - Kult auf Rädern

Mo. 17.06., 00:55, Schweiz 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 17.06., 01:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 17.06., 01:30, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 17.06., 02:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 17.06., 02:30, Eurosport 2


Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Mo. 17.06., 04:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
39